Brauchtum

Bürgerallianz Bayern beim Politiker-Gespräch im Münchner Presseclub

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Noch vor der Bundestagswahl fand auf Einladung der Bürgerallianz Bayern unter ihrem Sprecher BJV-Präsident Jürgen Vocke (i. Bild 3. v .r.) ein Pressegespräch mit Politikern im Münchner Presseclub statt. Die Bürgerallianz mit ihren mittlerweile 23 Traditionsvereinen und über 2,2 Millionen Einzelmitgliedern stellte ihre Wahlprüfsteine vor und die anwesenden Vertreter der Vereine in der Bürgerallianz sowie der Medien konnten Fragen an die Politiker der verschiedenen Parteien stellen.
Von der Linken war Landessprecher Ates Gürpinar (l.) dabei, die Freien Wähler wurden vertreten durch Prof. Dr. Michael Piazolo, MdL (2. v. l.), die CSU von ihrem Stellvertretenden Generalsekretär Markus Blume, MdL (2. v. r.), und für die FDP war der bayerisches Landesvorsitzende Albert Duin (r.) gekommen. Moderiert wurde das Gespräch von Journalist Jörg Sigmund, langjähriger Mitarbeiter der Augsburger Allgemeinen (3. v. l.).
Die Wahlprüfsteine der Bürgerallianz beinhalten Fragen rund um die Förderung des Ehrenamts und des Bürokratieabbaus, haftungs- und steuerrechtliche Aspekte von Vereinen oder das Waffenrecht.  Vom Bayerischen Trachtenverband nahmen an dieser Veranstaltung im Presseclub stellvertretender Landesvorsitzender Peter Eicher und Pressesprecher Toni Hötzelsperger teil. Peter Eicher sprach dabei als Themen die Haftungsfragen für Vereinsvorsitzende sowie die gewünschte Stärkung der Eigenverantwortung an.

Foto: Bayer. Jagdverbandn –  Podium bei der Presseclub-Veranstaltung der Bürgerallianz Bayern

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.