Allgemein

Bücherei Prien: Täglich rund 150 Besucher

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Bücherei Prien ist mit fast 150 Besuchern täglich ein inspirierender und kommunikativer Ort in der Marktgemeinde. Das umfangreiche analoge und digitale Angebot wird kontinuierlich erweitert und ist stets auf dem aktuellen Stand. Ab Juli 2017 stehen den Mitgliedern mit dem regionalen Fernleihverbund „biblio18“ mehr als 350.000 weitere Medien zur Verfügung – da bleibt fast kein Wunsch offen.

Bereits im März 2013 öffnete die Bücherei Prien den Zutritt in die digitale Lesewelt an 24 Stunden am Tag und 365 Tagen im Jahr. Die onleihe „BiblioLoad“ – bestehend aus den Gemeinden Bad Aibling, Burghausen, Kolbermoor, Mühldorf, Prien, Traunreut und Vaterstetten – stellte den Nutzern bis Dezember 2016, mit stetig steigender Zahl, über 15.600 digitale Medien zur Verfügung. Immer mehr Leserinnen und Leser haben Fragen zur Anschaffung eines „eBook-Reader“, zu Download oder Installation elektronischer Daten – um kompetent Auskunft zu geben, findet im Dachgeschoss des Haus des Gastes einmal monatlich ein Info- und Beratungsnachmittag statt. Von Computern innerhalb der Bücherei, aber auch von außerhalb haben Mitglieder seit Jahresbeginn 2017 Online-Zugriff auf den Informationsdienstleister Munzinger. Dieser bietet biographische und länderkundliche Datenbanken, verschiedene Literatur-Lexika sowie Zugang zu allen Duden-Wörterbüchern und Abiturschülerhilfen. Das digitale Nachschlagewerk „Munzinger“ erfreut sich reger Beliebtheit: seit der Einführung wurden durchschnittlich 320 Suchanfragen im Monat gestartet. Ab Anfang Juli 2017 wird das Angebot der Bücherei Prien um einen regionalen Fernleihverbund erweitert. „biblio18“ ist ein Verbund von vierzehn Bibliotheken aus den Landkreisen Altötting, Berchtesgadener Land, Mühldorf, Rosenheim und Traunstein, also aus Südostoberbayern, der sogenannten „Planungsregion 18“. Die zukunftsorientierte Serviceleistung und Zusammenarbeit ermöglicht den Nutzern einen Zugriff auf Bücher, Hörbücher, CDs und DVDs aller beteiligten Bibliotheken (ausgenommen Spiele, Neuerwerbungen und Medien die in der jeweiligen Bücherei vorhanden sind). Über deren gemeinsame Internetseite www.biblio18.de oder vor Ort an der Ausleihe der Bücherei Prien können Mitglieder ihren Wunschtitel für je zwei Euro bestellen. Insgesamt stehen 350.000 Medien zu Verfügung. Sobald der Titel geliefert ist wird man von den Mitarbeiterinnen telefonisch oder per E-Mail benachrichtigt. Die Leihfrist beträgt zwei bis vier Wochen und kann auf Anfrage verlängert werden. Büchereileiterin Bernadette Binder freut sich über die kontinuierliche Weiterentwicklung: „ Durch die Digitalisierung und die vielen gesellschaftlichen Veränderungsprozesse tut sich auf dem Markt unwahrscheinlich viel. Wir stellen uns allzu gern der Herausforderung und sind stets offen für Neues. Unser aktueller Bestand, die onleihe „BiblioLoad“, das „Munzinger Archiv“ und „biblio18“ sind eine absolut runde Sache aus analoger und digitaler Literatur- und Informationsversorgung.“

Foto: Prien Marketing GmbH

Bildunterschrift: Auf den ersten Blick wird das Angebot der Bücherei Prien vermittelt: Büchereileiterin Bernadette Binder befestigt das Plakat „biblio18“ im Treppenhaus des Haus des Gastes.

Informationen erhält man in der Bücherei Prien, Alte Rathausstraße 11 unter Telefon +49 8051 6905-33 oder buecherei@tourismus.prien.de sowie im Internet auf www.buecherei.prien.de und www.munzinger.de.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.