Kultur

Buch-Tipp: Theater in Bayern

Der großformatige Prachtband „Theater in Bayern“ nimmt einem mit auf eine Reise zu Bayerns schönsten Spiel- und Vorführstätten. Hochwertige, opulente Fotos setzen die architektonischen Besonderheiten dieser glanzvollen Theaterhäuser gekonnt in Szene und rufen mit prägnanten Texten ihre Geschichte und ihren kulturellen Wert ins Bewusstsein.

Es gibt sie noch, die prächtigen Spiel- und Vorführstätten, die glanzvollen Theaterbauten und historischen Kinosäle, deren Besuch allein schon ein wahrer Genuss ist. Diese bayerischen Kulturdenkmäler, die vom Ideenreichtum ihrer Erbauer und von den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten ihrer Entstehungszeit zeugen, sind es wert, bewahrt zu werden.

Vom weltbekannten Bayreuther Festspielhaus bis zu den Münchner Bühnen, vom Volkstheater in Flintsbach bis zu der versteckt liegenden Schauspielbühne im Fürstbischöflichen Opernhaus in Passau, von der Augsburger Puppenkiste bis zum Cincinnati-Kino in der ehemaligen Münchner Ami-Siedlung – Experten des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege beschreiben Architektur und Geschichte der schönsten Spielstätten Bayerns.

Dieser Prachtband mit seinen großformatigen Architekturfotos lädt zum ausgiebigen Schwelgen ein. Kulturgenuss vom Feinsten!

Informationsübersicht:

  • Titel: Theater in Bayern
  • Herausgeber: Mathias Pfeil
  • ISBN: 978-3-86222-286-5
  • Ausstattung:  Hardcover, 264 Seiten, opulent bebildert
  • Preis: 49,90 Euro

Text und Bildrechte: Volk Verlag

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!