Tourismus

Buch SEElenbilder in Aschau vorgestellt

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„Wenn Herbert Reiter eine Idee hat, muss die umgesetzt werden – aber gleich“, erinnerte sich Hannelore Maurer bei der Präsentation ihres gemeinsam verfassten Buches „SEElenbilder“ im vollbesetzten Aschauer Pfarrheim an die Anfänge des Projektes. „Außergewöhnliche Bilder und außergewöhnliche Worte kommen zusammen, es war wieder eine sehr gute fruchtbare Zusammenarbeit, die schon seit vielen Jahren besteht“.

Die Kulturbühne Aschau lud im Rahmen der „Reihe Leselust“ ins Pfarrheim ein und alle alle kamen: die drei Bürgermeister Simon Frank, Michael Andrelang und Monika Schmid, die beiden Ortspfarrer Paul Janßen und Betina Heckner, dazu Kirchenpfleger Werner Weyerer und Schauspieler Christian Wolf mit Ehefrau, alle wollten sie das neueste Werk mit Bildern aus der Linse von Tourismuschef Herbert Reiter und Texten aus der Feder der Rosenheimer Seelsorgerin Hannelore Maurer sehen, näheres darüber aus erster Quelle erfahren uns schließlich mit nach Hause nehmen. Und sie wurden nicht enttäuscht: Herbert Reiter nahm sie alle an die Hand und führte sie aus dem Aschauer Pfarrheim hinaus an den Chiemsee; am See, auf dem See, im See und auf den Inseln im See fand er das ganze Jahr über seine Motive, sei es zur frühesten Morgenstunde oder am späten Abend. Es sind nicht die typischen Fremdenverkehrsbilder von Bergen und See, sondern Bilder, bei denen die vermeintlichen Kleinigkeiten in den Mittelpunkt gerückt werden, sei es eine Feder, eine kleine Ente oder ein morbider Holzsteg. Nicht fehlen dürfen ein paar Bankerl, die ganzjährig ihren angestammten Platz an den Ufern des Sees haben. Herbert Reiter betonte, es handle sich bei allen Bildern um Originalfotografien ohne Bearbeitung oder Montage aus dem Photoshop. Für viele Bilder musste er sehr lange warten, sei es dass der Schwan des Titelbildes nicht sofort nach dem Willen des Fotografen mitspielte, sei es, dass das Licht nicht so günstig, wie erwünscht stand. „Zwölf Kapitel hat das Buch, passend zur Zwölfzahl der Monate oder der Apostel“. Hannelore Maurer stellte aus vielen Quellen die Texte zusammen, meditative Texte, Sprüche und Psalmen, passend zur Untermalung der Bilder. „Es sollen Texte sein, die in die Tiefe gehen und dem Leben neue Nahrung geben“, erläuterte sie ihre Auswahl. Die Aschauer Graphikerin Cristina Repper erstellte das Layout des neuen Buch mit seinen 112 Seiten und gab ihm damit seine ganz besondere Gestaltung. Gabi Reiserer und Hans Wiesholzer umrahmten die Buchvorstellung mit Akkordeon und Gitarre und feiner heimischer Musik.

Bereits im Vorfeld und auch nach der Präsentation nutzten viele Besucher die Gelegenheit sich den Bildband von den beiden Verfassern signieren zu lassen. Erhältlich ist das Buch für 24,90 Euro + Versandkostenbeitrag unter der Adresse chiara-edition@web.de oder unter der ISBN-Nr. 978-3-9819167-3-7 im Buchhandel. Die Bilder sind in den nächsten Wochen in den Räumen der Tierarztpraxis von Dr. med. vet. Christine Schneikart in der Kampenwandstraße 20c ausgestellt.

Bericht und Fotos: Heinrich Rehberg

Hinweis: Die Rosenheimer Seelsorgerin Hannelore Maurer, bekannt durch ihre Wochenkolumnen im Oberbayerischen Volksblatt und der passionierte Aschauer Hobbyfotograf und Tourismuschef Herbert Reiter präsentieren ihr neues Buch am Montag, 4. Dezember 2023 um 19 Uhr im Regionalmarkt Prien, Bernauer Straße 85.

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!