Leitartikel

Bruck 2022 – Treffpunkt der Trachtler aus aller Welt

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Trachtenverein “Enzian” Bruck bereitet sich mit viel Herzblut auf die Festtage vom 15.-19. Juni 2022 vor. Viel Programm geben dem 100-jährigen Jubiläum des Festvereins, dem Gaufest des Oberpfälzer Gauverbandes und dem Deutschen Trachtenfest 2022 einen würdigen Rahmen.

Chronik des Volks- und Gebirgstrachtenvereins “Enzian” Bruck

Im Jahre 1922 gründeten einige Buam den Gebirgstrachtenverein „Edelweiß Stamm“ Bruck. Aufgrund von Arbeitsmangel in der Region wanderten viele Aktive nach Amerika aus, so dass der Verein in den Jahren 1927 bis 1929 ruhte. Während des Dritten Reiches wurde den Burschen heimlich das Platteln und Musizieren gelernt. Nach der Wiedergründungsversammlung am 6. März 1949 trug der Verein den Namen Gebirgstrachtenerhaltungsverein “Enzian-Stamm”, seit 2004 heißt er Volks- und Gebirgstrachtenverein „Enzian“ Bruck e. V.

Trachtenbeschaffung

Seite 1950 tragen die Mitglieder des Brucker Vereins die Miesbacher Tracht. 1976 kam für die Aktiven die erneuerte Oberpfälzer Volkstracht dazu. Zum 90-jährigen Trachtenfest 2012 wurden zahlreiche Mieder und Riegelhauben in Eigenleistung gefertigt.

Bayerische Traditionen ernst nehmen

Schuhplatteln, musizieren und singen stehen für die Mitglieder des Trachtenvereins seit der Gründung im Vordergrund. An den Theaterstücken haben Zuschauer und Mitwirkende ihre Freude. Seit 1965 gibt es eine Jugendgruppe. Seit über 50 Jahren wird in Bruck vom Trachtenverein der Maibaum aufgestellt und die Trachtenjugend veranstaltet seit fast 25 Jahren eine Stodlkirwa. Auch Zeltlager über eine Woche sind ein Erlebnis in Bruck. Vorsitzender Jürgen Hofmann wirbt unermüdlich für den Erhalt der bayerischen Traditionen. „Es ist wichtig, unser Brauchtum ernst zu nehmen“, sagt er selbst. Auch die kirchlichen Traditionen, wie der Prangertag (Fronleichnam) haben einen hohen Stellenwert. Für die verstorbenen Trachtler wurde 1998 ein Gedenkkreuz eingeweiht. Trachtenwallfahrt und Leonhardiritt gehören zum Jahreslauf der Brucker Trachtler.

Nach dem Wahlspruch „Treu dem guten alten Brauch, treu der Heimat“ freut sich Bruck auf viele Gäste.

Bericht: Anna Felbermeir, Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit beim Bayerischen Trachtenverband – Foto zeigt Oberpfälzer Trachtler bei der Oidn-Wiesn in München

Weitere Informationen: www.oberpfaelzer-gauverband.de

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!