Kultur

Brettl-Spitzen Sommer-Spezial am Pfingstsonntag

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Corona zum Trotz, wird der Start in den diesjährigen „Pfingsturlaub daheim“ zu einem ganz besonderen Vergnügen, denn wir liefern „Urlaubsfeeling made im Hofbräuhaus“. Mit der Premiere der „BR Brettl-Spitzen Sommer-Spezial“ und einem Riesenstaraufgebot der Volkssängerszene gibt es im BR Fernsehen am Pfingstsonntag zur Primetime um 20.15 Uhr einen köstlichen Vorgeschmack auf die schönste Jahreszeit – spritzig, leicht und vollmundig, wie ein prickelnder Sommerschluck.

Jürgen Kirner lädt in dieser besonderen Sommerfolge viele Künstlerfreunde aus der Zunft der Volkssänger ein. Den Anfang machen Conny & die Sonntagsfahrer mit einem Gassenhauer aus den 60er-Jahren. Aus dem Herzen des Bayerwaldes mischen Tom und Basti und das Trio Schleudergang aus dem Lallinger Winkel den Festsaal ordentlich auf. Und die männliche Ratschkatl aus Hutthurm, der Niederbayer Martin Frank, lädt zu einem besonderen Brunch ein. Da die Begeisterung für fröhliche Brettlkunst keine Grenzen kennt, gibt es auf der Bühne mit den Schrillen Fehlaperlen eine besondere Baden-Württemberger Gruppe, genauso wie die exzellente Formation ausgfuXt aus der Steiermark. Und auch das österreichische Trio Tschejefem erfreut hochmusikalisch mit einem Wiener Lied.

Das Quartett Neurosenheimer aus Rosenheim feiert bierselig seinen Sommer. Und auch die singende Ziegenbäuerin Maria Deß, das zünftige Trio Die Fexer und Miss Cherrywine alias Tina Damm sind fröhlich mit dabei – wie auch Mausi und Hias, die uns in die Wachau entführen. Schlagfertig wie immer gibt sich Marion Schieder die Ehre und traditionell kommt das Duo Die zwoa Schneidig’n daher … alle aus der vielfältigen Oberpfalz. Und aus dem Straubinger Land kommend, gibt das Duo Lady Eve and her one man band bissig-kabarettistische Ratschläge im Umgang mit den lieben Mitmenschen.

Solistisch glänzt Bianca Bachmann und ist von Kopf bis Fuß ganz Dame. Kathrin Anna Stahl und Anton Leiss-Huber brillieren im Duett und die temperamentvollen Tobias Boeck, Bernd Händel und Volker Heissmann bringen mit fränkischem Zungenschlag den Saal zum Kochen. Die charmante Ina Meling zaubert einen bösen Hauch ‚Küss die Hand‘ in die Brettl-Spitzen und auch die Großstadt Boazn, die Gerner Zipfeklatscher und Roland Hefter setzen virtuos und münchnerisch an zum fetzigen Volksgesang.

Und wie immer spielt die geniale Brettl-Spitzen-Musi mit Katharina Baur, Daniel Barth, Berni Filser und Bernhard Gruber fulminant auf. Launig sommerlich und deftig bayerisch geht es zu in diesem „Sommer-Spezial“ der Brettl-Spitzen – für die Gäste im Festsaal genauso wie für alle Fernsehzuschauer, die direkt in die fröhliche Wirtshausatmosphäre miteinbezogen werden.

Künstlerische Leitung: Jürgen Kirner

Fernseh-Regie: Edgar Burghardt, Christian Gumplinger

Redaktion: Sabine von Meyeren

Aufzeichnung aus dem Festsaal im Hofbräuhaus München

Produktionsjahr: 2019

Weitere Informationen unter: www.br.de

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!