Brauchtum

Brauchtumstag beim Münchner Frühlingsfest

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Bei strahlendem Sonnenschein feierten Trachtler, Musikanten und Gäste bereits zum siebten Mal, am Sonntag, 6. Mai 2018, den „Tag des Brauchtums“ auf dem Frühlingsfest. Eröffnet wurde der Tag mit einem Standkonzert von „Wolfgang Grünbauer mit seinen Münchner Oktoberfest Musikanten“ am Haupteingang der Theresienwiese. Anschließend sind Trachtler, Goaßlschnalzer und Musikanten über den Festplatz gezogen, gefolgt von den Pferdkutschen und Pferdefuhrwerken.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Blasmusik. „Aufgspuit! hieß es in der Festhalle Bayernland und im Hippodrom. Gigi Pfundmayr sang in der Festhalle Bayernland Münchner und Wiener Lieder. „Auftanzt“ hieß es auf dem ganzen Festgelände, bei sommerlichen Temperaturen konnten die Besucher den Auftritt der Trachtengruppen bewundern.

Die Veranstalter sind zufrieden mit dem Verlauf des Frühlingsfestes. Frühlingsfest-Chefin Yvonne Heckl: „Bei sommerlichen Temperaturen flanierten in diesem Jahr ca. 500.000 Münchner und Münchnerinnen, sowie Gäste aus Nah und Fern über das Frühlingsfest. Wir können zurückblicken auf siebzehn tolle und entspannte Volksfesttage, mit einem netten Publikum und positiven Umsätzen.“

Fotos: Ingeborg und Heinz Hoffmann

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.