Allgemein

BR – Zum 80. Geburtstag von Günther Maria Halmer

Der Bayerische Rundfunk gratuliert dem vielfach ausgezeichneten Schauspieler Günther Maria Halmer zu seinem 80. Geburtstag am 5. Januar 2023. Das BR Fernsehen zeigt erstmals die Lebenslinien”Günther Maria Halmer – Der Weg bleibt das Ziel” am Montag, 2. Januar, um 22.00 Uhr. Anschließend wird um 22.45 Uhr eine Folge der legendären “Münchner Geschichten” ausgestrahlt. Am 7. Januar um 20.15 Uhr werden außerdem die Spielfilme “Mein Nachbar, sein Dackel & ich” sowie um 22.00 Uhr “Plötzlich Opa” gezeigt, in denen Halmer jeweils in der Hauptrolle zu sehen ist. Beide Filme sind nach Ausstrahlung drei Monate in der ARD/BR Mediathek abrufbar, die Lebenslinien bereits ab 29. Dezember 2022.

Die Sendungen im Überblick:

Montag, 2. Januar 2023, 22.00 Uhr

  • Lebenslinien: “Günther Maria Halmer – Der Weg bleibt das Ziel”
  • Ein Film von Reiner Holzemer
  • Redaktion BR: Martin Kowalczyk
  • ARD/BR Mediathek: ab Donnerstag, 29. Dezember 2022

Im Januar 2023 feiert Günther Maria Halmer seinen 80. Geburtstag. Er gehört zu den beliebtesten bayerischen Schauspielern in Deutschland. Seit seinem ikonischen Auftritt als “Tscharlie” in den legendären “Münchner Geschichten” ist er Generationen von Zuschauern bekannt. Den Weg zur Schauspielerei findet der stets unangepasste Halmer dabei über harte Arbeit im fernen Alaska.

Montag, 2. Januar 2023, 22.45 Uhr

  • “Münchner Geschichten
  • Folge “Das Brettl”
  • D 1974
  • Regie: Herbert Vesely
  • mit Günther Maria Halmer, Frithjof Vierock, Michaela May, Ruth Drexl u. a.

Tscharli (Günther Maria Halmer) möchte aus dem St. Anna-Eck ein rentableres Unternehmen machen, indem er ein Brettl aufzieht. Von anderen Vorstadtbühnen werden Künstler engagiert. Der erste Abend wird ein Erfolg, doch geht es so weiter?

Samstag, 7. Januar 2023, 20.15 Uhr

  • “Mein Nachbar, sein Dackel & ich”
  • Spielfilm, D 2009
  • Regie: Dirk Regel
  • ARD/BR Mediathek: nach Ausstrahlung bis 6. April 2023

Die alte Weisheit, dass Gegensätze sich anziehen, wird in der Familienkomödie “Mein Nachbar, sein Dackel & ich” auf äußerst amüsante Weise bestätigt: Günther Maria Halmer spielt den Bestatter mit dem vielsagenden Namen Schroff und Ann-Kathrin Kramer schlüpft in die Rolle der Hebamme mit dem Namen Irene Lieblich. Zwei Charaktere, die unterschiedlicher kaum sein könnten – die aber nach allerlei Widrigkeiten am Ende doch zueinanderfinden.

Samstag, 7. Januar 2023, 22.00 Uhr

  • “Plötzlich Opa”
  • Spielfilm, D 2005
  • Regie: Thomas Kronthaler
  • ARD/BR Mediathek: nach Ausstrahlung bis 6. April 2023

Der temporeiche Film erzählt eine Geschichte um Vertrauen und Verzeihen, um Liebe, Gier und Generationenkonflikte: Der Landgastwirt Ludwig Ettenberger (Günther Maria Halmer) ist ein grantiger Zeitgenosse. Als eines Tages sein 13-jähriger Enkel (Max Felder) nach dem Unfalltod seiner Eltern bei ihm einzieht, passt ihm das überhaupt nicht. Zwischen dem Griesgram und dem Großstadt-Teenager kocht es gewaltig.

Weitere Informationen unter: www.br.de/lebenslinien.

Text: Bayerischer Rundfunk – Bildrechte: BR/Reiner Holzemer

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!