Kirche

BR-Sendung Pfarrersuche erst am Freitag, 28. Mai

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Wie bereits kurz berichtet, wird das Bayerische Fernsehen in der Abendschau über die aktuelle Suche nach einem neuen Pfarrer für die Pfarrverbände Westliches Chiemseeufer und Bad Endorf  einen Beitrag bringen. Der Beitrag wurde bei und in der Pfarrkirche “St. Jakobus” in Bad Endorf aufgenommen. Allerdings wird er nicht wie geplant am Donnerstag, 27. Mai, sondern erst einen Tag später am Freitag, 28. Mai ab 17.30 Uhr zu sehen sein.

Der erste Bericht  “Pfarrer, kimmst zu uns?” – nach diesem Motto suchen die miteinander verbundenen Pfarrverbände Westliches Chiemseeufer und Bad Endorf nach einem Nachfolger für Pfarrer Klaus Hofstetter, der eine neue Aufgabe im Erzbistum München-Freising übernimmt. Ideenreich haben sich auch die Ehrenamtlichen der beiden Pfarrverbände auf die Suche gemacht und sie erstellten die Internetseite www.kimmst.de. Auf diese Seite ist auch das Bayerische Fernsehen aufmerksam geworden und so kam ein Aufnahmeteam zur Kirche nach Bad Endorf und hat dort die Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Irmi Schmid aus Bad Endorf und Regina Seipel aus Prien a. Chiemsee zusammen mit Birgit Schiebel als Initiatorin und Koordinatorin der www.kimmst.de-Seite interviewt. Der Beitrag ist zur Sendung vorgesehen am Freitag, 28. Mai (nicht wie vorher geplant am Donnerstag, 27. Mai) in der Abendschau-Ausgabe.

Fotos: Hötzelsperger – Aufnahmen des BR-Teams mit Redakteurin Joanna Thurow in Bad Endorf vor und in der Kirche  St. Jakobus  Bad Endorf

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!