Allgemein

BR: Rosi Mittermaier und Christian Neureuther im Portät

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Seit über 50 Jahren stehen Rosi Mittermaier und Christian Neureuther gemeinsam im Rampenlicht und gelten als Eheleute ohne Skandale: Was ist das Geheimnis dieses Vorzeigepaares? Das BR Fernsehen zeigt am Montag, 10. Dezember 2018, um 22.00 Uhr in der Sendereihe Lebenslinien: „Rosi Mittermaier & Christian Neureuther  – Gold in der Kombination“ ein Porträt über das prominente Skifahrerpaar. Der Film ist in der BR Mediathek bereits ab Donnerstag, 6. Dezember zu sehen, online unter www.br.de/mediathek. Am Montag, 10. Dezember sind Rosi Mittermaier und Christian Neureuther außerdem zu Gast in der Abendschau, ab 18.00 Uhr im BR Fernsehen.

Sie sind Deutschlands populärstes Sportler-Paar und überall für ihre harmonische und bodenständige Beziehung bekannt. Beide lernen die Liebe zu den Bergen von Kindesbeinen an kennen. Rosi Mittermeier wächst mit ihren beiden Schwestern auf der Winklmoos Alm auf, Christian Neureuther in Garmisch-Partenkirchen. Beide waren schon immer Familienmenschen. Auch während ihrer aktiven Zeit der Skikarriere stand eines immer im Fokus: den Kindern Felix und Ameli ein ganz normales Zuhause zu bieten. Wie gelingt es den beiden, jahrzehntelang im Rampenlicht zu stehen und gleichzeitig heimatverbunden zu bleiben? Rosi Mittermaier und Christian Neureuther wissen, dass die Medien ein bestimmtes Bild – das der glücklichen, bayerisch-verbundenen Familie – wünschen. Wie sie dieses all die Jahre aufrechterhalten können, bleibt ein bisschen auch ihr Geheimnis.

Weitere Informationen gibt es unter www.br.de/lebenslinien.

Text und Foto: Bayerischer Rundfunk

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.