Corona-Krise

BR-Mitmach-Aktion “Danke sagen”

Seit Wochen bewegt uns alle ein Thema: Corona. Um die Krise zu bewältigen, leisten Hunderttausende aktuell Außergewöhnliches. Für Patienten, Kunden, Nachbarn, Freunde und Familie. Dieses große Engagement verlangt nach Anerkennung. Aus diesem Grund ruft der Bayerische Rundfunk die Aktion “Danke sagen” ins Leben und schafft damit ab sofort für alle Menschen eine Plattform, ihre Dankesbotschaft in die Welt zu schicken. Denn in dieser Zeit, in der Distanz zu halten das oberste Gebot ist, zählt das menschliche Miteinander mehr als alles andere. Ein Danke kann jetzt Wunder wirken!

Sorgen um die eigene Gesundheit, um die Gesundheit von anderen Menschen, um die sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Krise und auch häufig Einsamkeit in der Isolation prägen derzeit unseren Alltag. Auf der anderen Seite spielen sich aber auch wundervolle Dinge im Miteinander der Menschen ab, die es so noch nie gab oder schon sehr lange nicht mehr gegeben hat. Der BR bietet nun die Gelegenheit, endlich einmal Danke zu sagen: dem Pfleger, der Ärztin, dem Müllmann, der Verkäuferin für deren täglichen Einsatz für die Allgemeinheit. Aber vielleicht auch den Nachbarn, die man jetzt erst durch die Krise kennengelernt hat, den Lehrerinnen und Lehrern für kreative Einfälle beim homeschooling, den Kindern für ihre Geduld.

Ab Mittwoch, 1. April 2020 besteht unter br.de/dankesagen die Möglichkeit, sich per Video, Sprachnachricht oder Foto an seine Helferin oder seine Helfer zu wenden und sich für ihre guten Taten erkenntlich zu zeigen. Gerne können auch kleine Erlebnisse erzählt werden, für die man Dankbarkeit empfindet. Für die Aktion hat sich der BR ein besonderes Handzeichen einfallen lassen, mit dem man am Ende seiner Botschaft mit den Fingern ein D als Symbol seines Danks formen kann. Die Botschaften werden auf der Homepage veröffentlicht, besonders geeignete Videobotschaften und Sprachnachrichten werden auch im Fernsehprogramm bzw. im Hörfunk eingesetzt.

Wer Interesse hat und mitmachen möchte, findet weitere Informationen zur Aktion unter br.de/dankesagen. Video- und Audiodateien können hier hochgeladen werden und sollten nicht länger als 45 Sekunden sein.

Bericht und Bildmaterial: Bayerischer Rundfunk

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!