Allgemein

BR Fernsehen: Neue Folge „Heimat der Rekorde“ am Montag

Am kommenden Montag, 24. Februar 2020, zeigt der Bayerische Rundfunk um 20.15 Uhr im BR Fernsehen eine neue Folge der Sendung „Heimat der Rekorde“, diesmal mit Rekorden aus Röttenbach, Würzburg und Reichertshofen.

Claudia Pupeter verabredet sich mit dem Komödianten Volker Heißmann in der Faschingshochburg Röttenbach in Mittelfranken. Dort stellen sie einen Rekord der Superlative vor: Liana Wolf (Foto, l.) ist achtfache Deutsche Meisterin im karnevalistischen Tanzsport in der Disziplin Tanzmariechen.

„Buon appetito“ heißt es auch heute noch in der ältesten Pizzeria Deutschlands in Würzburg in Unterfranken. Und in Reichertshofen in der Oberpfalz begleitet Claudia Pupeter den Weltmeister der Seniorenklasse im Fingerhakeln zu einem Wettbewerb auf bayerischer Ebene.

Die ersten Lichtbilder Deutschlands kommen aus München. Und auch der älteste noch in Betrieb befindliche Flugplatz Deutschlands ist in Oberschleißheim bei München in Oberbayern beheimatet.

Doch damit nicht genug: Der Weltmeister der Waldarbeit kommt ebenfalls aus Bayern. Marco Trabert ist in Hausen/Rhön in Unterfranken zu Hause.

Die Sendung:

In „Heimat der Rekorde“ besucht Moderatorin Claudia Pupeter interessante Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten und stellt sie in Filmbeiträgen vor. Produziert wird die achtteilige Staffel von der Münchner Produktionsfirma south&browse GmbH für das BR Fernsehen.

Weitere Informationen finden Sie auf br.de/heimat-der-rekorde.

Text und Foto: Bayerischer Rundfunk

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!