Allgemein

BR Fernsehen: Heimat der Rekorde – neue Folgen

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Auch in der zweiten Staffel von „Heimat der Rekorde“ stellt Moderatorin Claudia Pupeter unglaubliche Spitzenleistungen und skurrile Superlative aus Bayern vor. Denn: Der Freistaat steckt voller Rekorde, und fast täglich werden neue Rekordleistungen erbracht! BR Fernsehen zeigt acht neue Folgen ab 14. Januar 2019, immer montags um 20.15 Uhr. Dabei entdeckt Claudia Pupeter überraschende bayerische Superlative, trifft die Rekordhalter und stellt ihre unglaublichen Geschichten vor. Jede Folge ist bereits am Freitag vor der Ausstrahlung in der BR Mediathek zu sehen und dort für 12 Monate verfügbar.

Den Weltrekord im Masskrugstemmen vermutet man vielleicht in Bayern, auch den im Dauerjodeln, und womöglich auch die höchstgelegene Kirche. Aber wer weiß schon, dass auch die älteste Wurstbude der Welt in Bayern steht, dass der Mann mit dem weltweit besten Gedächtnis ein Bayer ist, und dass auf den Wiesen des Freistaats Kühe grasen, die auf Kommando und in Rekordzeit Bussis verteilen? Diese und weitere überraschende bayerische Rekorde präsentiert Claudia Pupeter in acht neuen Folgen „Heimat der Rekorde“.

Folge 1 am 14. Januar 2018, 20.15 Uhr

Einen besonders langen Weltrekord haben acht Männer aus Reut in Niederbayern hinter sich: Sie kegelten 30 Stunden lang ununterbrochen auf einer historischen Holzkegelbahn und hatten dabei sogar die Unterstützung des Pfarrers.

Besonders hoch hinaus zieht ein Weltrekord-Paar aus Gaißach in Oberbayern, die im Gleitschirmfliegen am Brauneck zu Höchstleistungen aufsteigen. Eine gute Aussicht hätte man auch vom höchsten Baum Bayerns. Der wurde lange gesucht und endlich gefunden und stellt seitdem in Unterfranken alles in den Schatten.

Ebenso wie die älteste Apotheke Bayerns in Passau und die Weltrekordhalterin im Dauerjodeln aus Seeon-Seebruck (Oberbayern), der auch nach 15 Stunden noch nicht die Luft ausgeht.

Der 80-jährige Hans Bauer aus Münchberg (Oberfranken) hat sich bei „Heimat der Rekorde“ mit seiner unfassbaren Gedächtnisleistung beworben und will vor Rekordjuror Olaf Kuchenbecker vom Rekordinstitut für Deutschland beweisen, dass er über 800 Geburts- und Sterbedaten berühmter Personen der Geschichte auswendig aufsagen kann.

Die Sendung

In „Heimat der Rekorde“ besucht Moderatorin Claudia Pupeter interessante Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten und stellt sie in Filmbeiträgen vor. Produziert wird die Reihe von der Münchner Produktionsfirma south&browse GmbH, die auch das Magazin „Heimatrauschen“ für das BR Fernsehen herstellt.

Weitere Informationen gibt es unter www.br.de.

Text und Foto: Bayerischer Rundfunk

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.