Allgemein

BR-„Bergfreundinnen“ – Podcast und Fernsehdoku

Im vergangenen Sommer überquerten die drei Hosts des Bayern 2-Podcasts „Bergfreundinnen“ die Alpen – ihre Community war immer live dabei über den Bergfreundinnen-Podcast und den Kanal auf Instagram. Mit den Bergfreundinnen unterwegs war auch ein Kamerateam: Ab Montag, 11. April, gibt es die vierteilige Web-Serie „Alpenüberquerung der Bergfreundinnen“ in den Mediatheken von ARD und BR und ebenfalls am 11. April zeigt das BR Fernsehen um 21 Uhr die Doku „Eine Alpenüberquerung der Bergfreundinnen – zu Fuß von Oberstdorf an den Comer See“.

Zum Inhalt:

Die drei Bergfreundinnen Anna, Toni und Katharina machen sich von Oberstdorf aus auf zu einem ganz besonderen Berg-Abenteuer: Auf einer selbst geplanten und organisierten Route kommen sie zu Fuß durch vier Länder, überqueren die Alpen auf den Spuren der ersten Alpinistinnen und sind unterwegs mit inspirierenden, zeitgenössischen Bergfrauen. Ihr Ziel: der Comer See in Italien.

Auf ihrer über 100 Kilometer langen Tour kommen sie an ihre konditionellen und mentalen Grenzen, zittern vor Ehrfurcht an schwindelerregenden Abgründen, stehen auf hart erarbeiteten Gipfeln, zum Beispiel dem 3.417 Meter hohen Piz Kesch, und genießen als Lohn die spektakulärsten Ausblicke. Sie lernen sich dabei selbst und gegenseitig besser kennen.

Wie auch im Bergfreundinnen-Podcast sprechen sie mit spannenden Bergfrauen, die sie unterwegs besuchen oder von denen sie ein Stück auf ihrem Weg begleitet werden: von der Ethnologin, Kulturwissenschaftlerin und Historikerin Edith Hessenberger über die staatliche Skilehrerin, Ski- und Wanderführerin, Bergretterin und Sprengmeisterin bei der örtlichen Lawinenkommission Geli Kaufmann bis zur Alpinjournalistin und Schriftstellerin Karin Steinbach.

Über die Web-Serie und die Fernseh-Doku

Mit der „Alpenüberquerung der Bergfreundinnen“ hebt der Bayerische Rundfunk erstmals eine Podcast-Marke in die ARD Mediathek und ins Fernsehen. Die Webserie erlaubt Blicke hinter die Kulissen der Alpenüberquerung samt Kamerateam und Podcast-Produktion und kommt den drei Bergfreundinnen besonders nahe, genau wie den Frauen, die sie unterwegs treffen. Bei der Doku im BR Fernsehen steht die Route durch die großartige und sich täglich ändernde Bergwelt im Mittelpunkt.

Über den Podcast

Den „Bergfreundinnen“-Podcast hat die Bergsteigerredaktion bei Bayern 2 entwickelt, zusammen mit der Community der Munich Mountain Girls. In jedem Monat beschäftigen sich Anna Hadzelek, Antonia Schlosser und Katharina Kestler in vier Folgen mit einem großen Bergthema. In der #1 Story erzählen sie Erlebnisse aus der weiblichen Bergcommunity, beim #2 Talk treffen sich die drei Bergfreundinnen und diskutieren. Im #3 Service kommen Experten zu Wort und im #4 Interview bekannte Berg-Persönlichkeiten. Start war im Juli 2020.

Bericht und Foto: Bayerischer Rundfunk

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!