Brauchtum

BR am Montag: Auf den Spuren der Strickmustersammlerin Lisl Fanderl

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„Auf den Spuren der Strickmustersammlerin Lisl Fanderl“ war ein BR-Kamerateam mit Georg Antretter unterwegs u.a. in Frasdorf und im Bayerischen Nationalmuseum in München. Der Beitrag ist zu sehen im Magazin „Wir in Bayern“ am kommenden Montagnachmittag, 14. Februar 2022.

Der Frasdorfer Heimatpfleger Rupert Wörndl erklärt seine Ausstellung im Dorfmuseum, mit Fotos und Strickmustern von der Familie Fanderl. Dr. Johannes Pietsch, Textilkurator im Bayerischen Nationalmuseum, zeigt erstmals einen Teil des Nachlasses der 191 historischen Strickmuster-Stücke, die seit 20 Jahren im Depot des Bayerischen Nationalmuseums verwahrt werden. Im Frasdorfer Friedhof haben Lisl (1922 – 1999) und Wastl Fanderl (1915 – 1991) ihre letzte Ruhestätte gefunden.

Foto: Rupert Wörndl zeigt seinen Janker, den ihm seine Frau nach dem Strickmuster-Buch von Lisl Fanderl gestrickt hat.

Information vom Bayer. Fernsehen, Georg Antretter

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!