Landwirtschaft

Blühender Obst- und Gartenbauverein Prien-Rimsting

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ein blühendes Vereinsleben hat der 1908 gegründete und somit in seinem 111. Vereinsjahr stehende Obst- und Gartenbauverein Prien und Umgebung. 417 Mitglieder zählt derzeit der Verein, dessen gut besuchte Jahresversammlung mit vielen Ehrungen im Trachtenheim von Prien stattfand.

In den Jahresberichten von Vorstand Felix Perl senior, von Schriftführerin Burgi Wlach und von Kassierin Christa Angerer zeigte sich, dass der Obst- und Gartenbauverein nicht nur viel in der und mit der Natur, sondern auch zuweilen gesellig unterwegs ist. Rückblickend wurde hervorgehoben, dass über die eigenen Gemeindegrenzen von Prien und Rimsting auch mit den Vereinskollegen von Pietzing-Hirnsberg in der Gemeinde Bad Endorf zusammengearbeitet wurde. Obstbaum-Schnittkurse, der Obst- und Kulturweg Ratzinger Höhe oder öffentliche Mostproben sind hierfür gute Beispiele. Die Durchführung einer Maiandacht in St. Salvator, Tages- und Mehrtages-Ausflüge und die Nachwuchs-Förderung durch Ferienprogramm-Angebote mit Zweitem Vorsitzenden Ernst Wörtz in Rimsting und Prien fanden und finden bei den Mitgliedern großes Interesse. Sommerlicher Höhepunkt ist traditionell die Ortsteilbegehung mit Gartenbesichtigungen und einem anschließenden gemütlichen Beisammensein. Im Vorjahr war diese Veranstaltung mit rund 100 Teilnehmern in Prien-Vachendorf, heuer ist dies für Donnerstag, 4. Juli in Rimsting-Hochstätt vorgesehen. Dem Rundgang mit Besichtigung von Gemüse- und Obstgärten sowie vom individuellen Blumenschmuck folgt ein Gartenfest bei der Familile Stöffl.

„Garten ist die Vorstufe zum Paradies auf Erden“

„Solange man einen Garten hat, muss man nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen“ – mit diesem alten persischen Sprichwort ermunterte die Vorstandschaft die Mitglieder zu neuerlichen Aktivitäten. Gesucht werden für den Weinberg zwischen Bruck und Pinswang freiwillige Helfer oder Winzer, da für den Weinberg eine neue Bepflanzung mit resistenten Rebsorten geplant ist, Interessenten können sich bei der Vorstandschaft melden. Vorteilhaft für die Mitglieder sind auch die Sammelbestellungen, verschiedene Schnitt-Kurse und die Vergünstigungen beim Einkauf im Garten-Center in Rosenheim.  Priens Dritter Bürgermeister Alfred Schelhas, selbst seit fünf Jahren Mitglied beim Obst- und Gartenbauverein, zeigte sich in seinem Grußwort überrascht, was der Verein auf die Beine stellt und er sagte weiter: „Stolz dürfen wir auch sein über den Ausgang des Bienen-Volksbegehrens, denn jetzt werden die Bauern noch mehr Flächen für Blumen und Blüten zur Verfügung stellen“. In der Vorausschau wurde als nächste Aktivität ein Drei-Stunden-Kurs „Weidenflechten“ am Samstag, 6. April angeboten, Anmeldungen für den Vormittag oder Nachmittag nimmt Christa Angerer, Telefon 08051-62830 entgegen. Die heurigen Ausflüge führen am Pfingstmontag nach Straubing (mit Stadtführung) und vom 15. bis 20. September zum Bodensee mit Quartier im Bregenzer Wald. Empfohlen wurden auch die Pflanzentauschbörse im Bauernhaus-Museum Amerang am Sonntag, 28. April mit dem Motto „Quer-Beet“ und die Mostprämierung am Freitag, 12. April in Hirnsberg. Am Sonntag, 30. Juni ist wieder „Tag der offenen Gartentür“, diesmal im nördlichen Landkreis, beim Ferienprogramm wird Ernst Wörtz am 7. August in Rimsting und am 21. August in Prien mit Kindern und Jugendlichen ein Vogelhäuschen bauen.

Ehrungen für 40 und 25 Jahre Mitglieds-Treue

Urkunden, Nadeln und Blumen gab es von der Vorstandschaft für Martha Friedrich, Maria Rappel und Theresia Rieder für deren 40jährige Mitgliedschaft. Weitere Blumen wurden überreicht für 25 Jahre Vereinstreue an Frieda Bichler, Elisabeth Eberwein, Poldi Feichtner, Jakob Ficker, Barbara Frank, Thomas Geisler, Cajetan und Roswitha Hayn, Siegfried Heinrich, Franz Kinne, Eleonore und Reinhard Pelzl, Johann Rupp, Irmgard Scheck, Leokadia Schleipfner, Anton Schlosser, Irmgard Schuster, Maria Steindlmüller und Christa Angerer.

Foto: Hötzelsperger – Ehrungen beim Obst- und Gartenbauverein Prien-Rimsting:  Hintere Reihe – stehend von links: 3.Bgm. Alfred Schelhas, Thomas Geisler, Christa Angerer, Irmgard Scheck, Eleonore Pelzl, Irmgard Schuster, Reinhard Pelzl, Poldi Feichtner, Anton Stein, Cajetan Hayn

Vordere Reihe – sitzend links: 2. Vorst. Ernst Wörtz, Martha Friedrich , Maria Rappel, Elisabeth Eberwein, Maria Steindlmüller, 1. Vorst.  Felix Perl.

Nicht anwesend: Rieder Theresia, Bichler Frieda, Ficker Jakob, Frank Barbara, Hayn Roswitha, Heinrich Siegfried, Kinne Franz, Rupp Johann, Schleipfner Leokadia, Schlosser Anton

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.