Kultur

Blasmusik-Freuden am und auf dem Chiemsee

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ein freudiger Festtag für alle Ausflugs-, Blasmusik- und Chiemsee-Freunde war der „Klingende Chiemsee“, den der Musikbund Ober- und Niederbayern mit seinem Bezirk Inn-Chiemgau am und auf dem „Bayerischen Meer“ durchführte. Schönstes Spätsommerwetter begünstigte die ehrenamtlichen Auftritte in Form von Stand-, Platz- und Schiffs-Konzerten in Prien-Stock, unterwegs auf den Booten der Chiemsee-Schifffahrt sowie auf Herren- und Frauenchiemsee. „Das war auch für uns selbst ein dankbarer Tag, denn die Musikanten bekamen sehr viel Zuspruch und Lob von den Einheimischen und Gästen“ – so Leonhard Eisner als Vorsitzender vom Blasmusik-Bezirk Inn-Chiemgau. Zugleich bedankte er sich bei der Rückfahrt von der Fraueninsel bei der Musikkapelle Bad Feilnbach, bei der Trachtenkapelle Dettendorf, bei der Stadtkapelle Kolbermoor und bei der Eisenbahner-Musikkapelle Rosenheim für deren Mitmachen. Manfred Hartfiel aus Berlin, derzeit in Prien im Urlaub, freute sich sichtlich beim Zusammentreffen mit den Musikanten, dazu sagte er: „Die Bad Feilnbacher habe ich schon auf der Grünen Woche in Berlin getroffen, wir Berliner mögen Bayerische Blasmusik und wir freuen uns schon auf die nächste Grüne Woche im Januar“. Unterstützt wurde die „Klingender-Chiemsee-Blasmusik-Aktion“ von der Chiemsee-Schifffahrt sowie von den Gastronomen in Prien-Stock und auf den Inseln Herren- und Frauenchiemsee.   

Fotos: Leonhard Eisner – Eindrücke  vom „Klingenden Chiemsee“

Nähere Informationen:  www.mon-innchiemgau.de

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.