Gastronomie & Wirtschaft

Biogas-Strom für Rosenheimer Herbstfest

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„Strom aus dem Stall fürs Festzelt“, so lautete bei der Premiere 2015 das unüberhörbare Motto. 2017 bezieht die Rosenheimer „Wiesn“ erneut und damit bereits zum dritten Mal in Folge ihren gesamten Strom von inzwischen über 70 Bauernhöfen aus der Region. Dazu steuern die Stadtwerke Rosenheim Biogasanlagen im Landkreis über ihr Virtuelles Kraftwerk. Dieses setzt die vor zwei Jahren begonnene Erfolgsgeschichte der Versorgung des Rosenheimer Herbstfestes mit Energie aus heimischer Region fort und versorgt Glückshafen, Fahrgeschäfte, Festzelte und Buden mit klimafreundlichem Strom aus der Landwirtschaft. Nicht nur das Herbstfest profitiert vom Strom aus der Region. Die ursprünglich für die Rosenheimer „Wiesn“ realisierte Regionalstrom- Idee entwickelten die Stadtwerke weiter zum Rosenheimer Landstrom, den alle Interessierten seit Anfang 2017 von dort beziehen können. Hinter dem einmaligen Konzept „Strom aus dem Stall fürs Festzelt“ steht ein Quartett, dem die Verbreitung einer klimafreundlichen Energieerzeugung vor Ort und die Stärkung der heimischen Wirtschaft gleichermaßen am Herzen liegt. Auf dem Foto flankieren die Vier beispielhaft den Biogasbauern Josef Grießer (Mitte) aus Oberwöhrn/Schechen von links nach rechts wie folgt: Reinhold Frey, Vorsitzender des Wirtschaftlichen Verbands Rosenheim, Christian Bürger, Agrardirektor der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG, Christian Rinser (zweiter von rechts), Landwirt, Biogasbauer und Sprecher der Regionalgruppe Oberbayern im Fachverband Biogas sowie Dr. Götz Brühl, Geschäftsführer der Stadtwerke Rosenheim. „Das Herbstfest Rosenheim, das seit Jahrzehnten vom Wirtschaftlichen Verband organisiert wird, ist ein Leuchtturmprojekt in unserer Region. Wir finden es klasse, dass die Stadtwerke mit ihrem Knowhow Stromerzeugern aus dem Landkreis dabei helfen, ihren Strom auch für die Menschen vor Ort zu vermarkten. Und wir freuen uns, dass unser Herbstfest heuer bereits zum dritten Mal diese innovative Idee leben darf“, so Reinhold Frey, Vorsitzender des Wirtschaftlichen Verbands Rosenheim.

Foto: Stadtwerke Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.