Landwirtschaft

Bio-Erlebnistage: 280 Veranstaltungen im ganzen Freistaat

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Alljährlich im Herbst präsentiert sich das Öko-Land Bayern in seiner ganzen Vielfalt: Bereits zum 18. Mal finden heuer die Bayerischen Bio-Erlebnistage statt. Unter dem Motto „Entdecken, erleben, genießen“ gibt es vom 1. September bis 7. Oktober fünf Wochen lang mehr als 280 interessante und unterhaltsame Veranstaltungen rund um den ökologischen Landbau – Hoffeste, Betriebsführungen, Koch- und Backkursen, Bauernmärkte, Ernte von Streuobst, Schmankerl-Verkostungen oder auch Tage der offenen Türe. „Bei den Bio-Erlebnistagen kann man den bayerischen Öko-Landbau mit allen Sinnen erfahren und Wissenswertes über die Herstellung der Bio-Lebensmittel lernen“, sagte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber in München. Das gemeinsam mit der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern (LVÖ) entwickelte Konzept kommt laut Kaniber bei den Verbrauchern sehr gut an: Jedes Jahr werden bis zu 300 000 Besucher gezählt. Das Landwirtschaftsministerium stellt für die Veranstaltung jährlich 300 000 Euro bereit.

Die Öko-Erlebnistage sind ein wichtiger Baustein im Landesprogramm „BioRegio 2020“, mit dem der Öko-Landbau im Freistaat weiter vorangebracht werden soll. Mit rund 9 400 Bio-Höfen und 320 000 Hektar bewirtschafteter Fläche ist Bayern das bundesweit bedeutendste Öko-Land. Das Gesamtprogramm der Bio-Erlebnistage und Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen in allen Regierungsbezirken sind im Internet unter www.oekoerlebnistage.de zu finden.

Foto: Hötzelsperger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.