Land- & Forstwirtschaft

Bio-BrotzeitBox Aktion an den Grundschulen der Öko-Modellregion

Die Öko-Modellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein führt heuer zum ersten Mal die Bio-BrotzeitBox-Aktion an allen Grundschulen der Öko-Modellregion durch. Bei dieser Aktion erhalten die insgesamt 560 Erstklässlerinnen und Erstklässler eine mit regionalen Bio-Lebensmitteln gefüllte, wiederverwendbare Brotzeitbox.

Ein besonderes Highlight war die Verteilung in der Redenfeldener Grundschule in Raubling, denn dort waren neben den beiden Mitarbeiterinnen der Öko-Modellregion, Steffi Adeili und Verena Pickert, auch Raublings Bürgermeister Olaf Kalsperger, Bernhard Bock von der Kreislaufwirtschaft des Landkreises Rosenheim, Margit Benda von der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling und der Musiker Michael FENZL bei der Verteilung der Boxen mit dabei.

Olaf Kalsperger und Steffi Adeili, begrüßten die Kinder und erklärten ihnen, was eine gesunde Ernährung ausmacht und dass es für unsere Umwelt besser ist, wenn Lebensmittel aus der Region stammen und keine langen Transportwege zurücklegen. „Wenn regionale Lebensmittel dann auch noch aus biologischem Anbau stammen, leisten wir einen Beitrag dazu, dass weniger Pestizide und mineralische Düngemittel zum Einsatz kommen“, so Steffi Adeili.

Bernhard Bock erklärte den Kindern, warum eine wiederverwendbare Brotzeitbox besser für die Umwelt ist als Plastik- oder Papiertüten. Die Kinder waren eifrig dabei, als es um die Frage ging, wie oft man Plastiktüten verwenden kann und wieviel öfter eine Brotzeitbox. Auf dem Wertstoffhof waren auch fast alle Kinder schon einmal mit ihren Eltern. Dorthin soll die Box gebracht werden, wenn sie irgendwann kaputt geht. Denn dann hat sie auch noch einen Wert, daher auch der Name „Wertstoffhof“.
Den Kindern war sofort klar, dass es bei der Sparkasse ums Geld geht und hörten gespannt zu, als Margit Benda erzählte, dass die Sparkasse die Bio-Brotzeitbox Aktion mit einer Spende unterstützt und damit den Druck eines Info-Booklets, das auch in der Box enthalten ist, möglich gemacht hat.

Nachdem die Kinder sich ihre Box, sowie einen Apfel und eine Karotte abgeholt hatten, durften sie sich noch in einem Halbkreis um den Sänger FENZL setzen.
Michael Fenzl unterstützt die Bio-Brotzeitbox Aktion als überzeugter Konsument von Bio-Lebensmitteln. „Ich ernähre mich fast ausschließlich mit biologisch erzeugten Lebensmitteln und verzichte seit vielen Jahren komplett auf Zucker“, erklärte er den Erstklässlern, die sich gar nicht vorstellen konnten, niemals Schokolade essen zu können. Im Anschluss durften sie noch seinem Lied „Oiwai Easy Island“ lauschen. Perfekt passte dieses Lied über einen Ort, an dem man entspannen und einfach mal nichts tun kann, in den Alltag der Erstklässler, die die Umstellung vom Kindergarten auf die Schule seit genau vier Wochen wunderbar meistern und dabei hin und wieder ihre eigene „Oiwai Easy Island“ brauchen!

Bericht: Öko-Modellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein

Fotos: © Stefanie Adeili / Prankl

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!