Leitartikel

BGL: Feuerwehr-Ehrung für Anton Brandner

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Eine besondere Ehrung durfte Kreisbrandinspektor Anton Brandner im Schloss Dachau entgegennehmen: Regierungsvizepräsidentin Sabine Kahle-Sander überreichte dem Berchtesgadener das Steckkreuz des Feuerwehr-Ehrenzeichens.

Anton Brandner hat sich in den mehr als 40 Jahren seines aktiven Feuerwehrdienstes in besonderer Weise für den Landkreis Berchtesgadener Land engagiert. 1980 trat er in die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden ein und war dort über mehrere Jahre stellvertretender Jugendwart und Jugendwart sowie von 2001 bis 2013 Kommandant der Feuerwehr Berchtesgaden. Darüber hinaus engagierte sich der 55-Jährige über viele Jahre als Landkreisausbilder Funk und ist seit Juli 2013 Kreisbrandinspektor für den südlichen Landkreis sowie Örtlicher Einsatzleiter. In dieser Funktion war Brandner wiederholt bei Großeinsätzen und Katastrophenfällen im Berchtesgadener Land im Einsatz. Insbesondere bei der Schneekatastrophe 2019 und während des diesjährigen Hochwasserkatastrophenfalls übernahm Anton Brandner wesentliche Führungsverantwortung.

Die Regierung von Oberbayern hat Anton Brandner für seine Verdienste und sein Engagement im Feuerwehrdienst nun mit dem Steckkreuz ausgezeichnet. Josef Kaltner, Kreisbrandrat im Berchtesgadener Land, gratulierte dem Geehrten und hob nochmals dessen Einsatz während der jüngsten Katastrophenfälle hervor: „Danke für Deinen Einsatz für die Bevölkerung des Landkreises Berchtesgadener Land, insbesondere bei der Schnee- und Hochwasserkatastrophe!“ Der Stellvertretende Landrat Michael Koller kennt Anton Brander seit der Zeit als Jugendwart bei der Feuerwehr Berchtesgaden und schätzt dessen Engagement zum Wohle der Allgemeinheit: „Durch Deinen selbstlosen Einsatz und Deine Hilfsbereitschaft bist du ein leuchtendes Vorbild für unsere Gesellschaft. Dafür sei Dir von Herzen gedankt.“

Bericht und Foto:  Regierung von Oberbayern – Anton Brandner (2.v.r.)  erhielt von Regierungsvizepräsidentin Sabine Kahle-Sander das Steckkreuz des Feuerwehr-Ehrenzeichens. Bei der Übergabe im Schloss Dachau waren auch der stellvertretende Landrat Michael Koller (l.) sowie Kreisbrandrat Josef Kaltner.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!