Brauchtum

Bezirkstagspräsident Franz Löffler zu Besuch im TKZ Holzhausen

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Auf Einladung des Landesvorsitzenden Max Bertl hat der Bezirkstagspräsident der Oberpfalz und Präsident des Bayerischen Bezirketages, Franz Löffler dem Bayerischen Trachtenverband einen Besuch abgestattet. Bei einem Rundgang durch das Trachtenkulturzentrum zeigte er sich beeindruckt von der Leistung, die der Verband bei der Renovierung des Anwesens erbracht hat. Besonders der Einsatz der Ehrenamtlichen, die über 32.000 Stunden während der Bauphase eingebracht haben, imponierte ihm sichtlich. Noch mehr freute ihn, dass das Anwesen durch verschiedene Veranstaltungen und Seminare das ganze Jahr über belebt ist.
Als Wunsch äußerte Löffler, dass das Bewusstsein in der Bevölkerung für ein bodenständiges bayerisches Gwand wieder gestärkt werden sollte. Für ihn ist das Tragen von Tracht Ausdruck der Heimatliebe und Heimatverbundenheit. Die regional vielfältigen Trachten machen einen Teil des Reizes unserer Heimat aus.

Die anstehende Baumaßnahme im Trachtenkulturzentrum und der Ausbau des Dachgeschoßes zur Erweiterung des Museums weckten das Interesse des Präsidenten. Im Gespräch gab er wertvolle Ratschläge für die Beratung durch die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern.

Bildunterschrift: (v.L.n.r.) Erich Tahedl, stv. Landesvorsitzender; Franz Löffler, Präsident des Bayerischen Bezirketages; Max Bertl, Landesvorsitzender; Dr. Tobias Appl, Bezirksheimatpfleger Oberpfalz; Günter Frey, stv. Landesvorsitzender

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!