Kultur

Bezirks-Medaille für Hildegard Hoffmann

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Bezirkstagspräsident Josef Mederer vom Bezirk Oberbayern hat die Schriftführerin des Bayerischen Trachtenverbandes, Hildegard Hoffmann mit der Bezirksmedaille ausgezeichnet. Nachfolgend die Laudatio von Präsident Josef Mederer:

„Manchmal gibt es so etwas, dass eine Aufgabe wie eine Bestimmung ist, in der man sein Glück findet und voll und ganz aufgeht. Diese Berufung hat Hildegard Hoffmann in der Brauchtumspflege gefunden. Seit knapp einem Vierteljahrhundert wirkt sie als aktives Mitglied im „Gebirgstrachtenerhaltungsverein D’Loisachtaler Stamm München gegründet 1897 e.V.“. Kurz nach ihrem Vereinseintritt hat sie sofort ehrenamtlich Verantwortung übernommen und wurde Festschriftführerin. Bis heute blieb sie mit einer kurzen Unterbrechung Schriftführerin, ist Vereinsmusikantin, Vortänzerin und Musikantin bei Volkstanzkursen und bringt ihr Organisationstalent ein. Seit 2005 engagiert sie sich auch überregional als Vorstandsmitglied im Bayerischen Trachtenverband e.V. Neben ihrer sehr zeitaufwändigen Tätigkeit als Schriftführerin erfüllt sie überdies komplexe Organisationsaufgaben.

Zu diesen gehörten parlamentarische Abende ebenso, wie zwei Papstbesuche oder die Organisation des Festjahres „125 Jahre Trachtenvereine in Bayern“ mit einer Sternwallfahrt von 15.000 Mitgliedern nach Altötting. Das Bemühen um die Erstellung eines Leitbilds und die Einhaltung einer einheitlichen Gestaltung und eines einheitlichen Auftretens, neudeutsch „Corporate identity“ genannt, beschäftigte sie ebenso wie die unzähligen Stunden der Mitarbeit beim Erstellen von Veröffentlichungen des Bayerischen Trachtenverbandes wie das Kartenspielbuch „Vom Alten zum Zwanzger“, „Trachtenlandschaft Bayern“ und „Kinderspiele“. Sie zeichnet verantwortlich für Veranstaltungen, die das Kommen und Gehen von Kardinälen, Ministerpräsidenten und Bundespräsidenten begleiteten.

So bunt und vielfältig die Aufgaben sind, die Hoffmann in den vergangenen Jahrzehnten mit Bravour geschultert hat, so schwer ist es für einen Außenstehenden abzuschätzen, wie diese enorme Arbeitsfülle ehrenamtlich, gleichsam „nebenbei“, geschultert werden konnte. Neben der genannten ehrenamtlichen Vereins- und Verbandstätigkeit ist sie außerdem über zwei Jahrzehnte im Kammerorchester der Münchner Schule für Bairische Musik eine tragende Säule.

Ihr Engagement für den Erhalt von Tracht, Brauchtum und Volksmusik darf ich mit einem Wort zusammenfassen: „es ist VORBILDLICH“. Ihnen, verehrte Frau Hoffmann, entbiete ich unsere aufrichtige Hochachtung. Als äußeres Zeichen der Anerkennung ehren wir Sie mit der Bezirksmedaille und sagen „Vielen herzlichen Dank“ für Ihr vorbildliches, ehrenamtliches Engagement!

Foto: Bezirk Oberbayern: Bezirkstagspräsident Josef Mederer ehrte Hildegard Hoffmann mit der Bezirksmedaille

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.