Allgemein

Bezirk Oberbayern: Peter Schauer aus München geehrt

Als Zeichen seiner Anerkennung verleiht der Bezirk Oberbayern an Menschen, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich um das öffentliche Wohl in Oberbayern verdient gemacht haben, die Bezirksmedaille.

„Wir als Bezirk Oberbayern wollen ein Zeichen in der Gesellschaft dafür setzen, wie wichtig das ehrenamtliche Engagement jeder einzelnen Person ist“, betonte Bezirkstagspräsident Josef Mederer bei der Verleihung der Bezirksmedaille im Gebäude der Bezirksverwaltung in München. Mederer bezeichnete ehrenamtlich tätige Menschen als unverzichtbaren Teil der Gesellschaft und nannte das Engagement der ausgezeichneten Personen „ein Geschenk für unser Land“. Er zitierte die Lebensweisheit, dass man entweder von einer besseren Welt träumen könne oder aufwachen und anpacken, um etwas zu bewegen und zu verändern. Mederer führte aus, dass die Menschen, die der Bezirk mit der Bezirksmedaille ehrt, zu denen gehören, die aufgewacht sind und anpacken. „Das ist vorbildlich. Dafür wollen wir Sie als Vorbilder ehren“.

Zu den Geehrten zählt Peter Schauer aus München.

Bezirkstagspräsident Josef Mederer sagte in seiner Laudatio:

Großes ehrenamtliches Engagement, für andere Menschen einzustehen, auch wenn es für einen persönlich gerade unangenehm ist, die Beständigkeit aufzubringen, auch wenn man gerade keine Lust hat – all das sind vorbildliche Haltungen.

Diese sind nicht an körperliche Bedingungen geknüpft oder daran, mit welchen Begabungen oder Fähigkeiten ein Mensch sonst noch ausgestattet ist.

Als nächstes möchte ich einen Menschen ehren, der über eine große Herzenswärme verfügt und sich mit seinen Fähigkeiten für die Allgemeinheit einsetzt: Peter Schauer aus München.

Peter Schauer hat 42 Jahre lang bis zu seiner Pensionierung in den Augustinum- Werkstätten für behinderte Menschen in Oberschleißheim gearbeitet.

Peter Schauer war ein Vierteljahrhundert Mitglied im Café-Team der Freizeit- und Begegnungsstätte Löhehaus (OBA München). Obwohl Peter Schauer seit gut zwei Jahren Rentner ist, springt er immer noch in Vertretung ein, wenn Not am Mann ist.

Auch im ehrenamtlich-sportlichem Bereich ist Peter Schauer vorbildlich: Er ist Gründungsmitglied der OBA-Sportgemeinschaft, die sich vor fast drei Jahrzehnten gebildet hat.

Besonders betonen möchte ich die Rolle von Peter Schauer als Pionier des inklusiven Wohnens: Er engagierte sich seit 1989 als gewähltes Mitglied des damals neu gegründeten Bewohnerinnen- und Bewohnerbeirats von „Gemeinsam Leben Lernen“ (GLL). Zwischenzeitlich war er auch einer der beiden Sprecher des Beirats (seit 2013). Seit 2015 ist er Mitglied des Vorstandes von GLL. Dieses Engagement kann man nicht hoch genug einschätzen: Peter Schauer ist ein echter Vorreiter.

Peter Schauer hat mit seinem Engagement über Jahrzehnte verantwortungsvoll Inklusion in unterschiedlichen Lebensbereichen aktiv mitgestaltet. Dabei hat er dazu beigetragen, neue Wege auch für andere Menschen mit Behinderungen zu ebnen.

Er ist ein Wegbereiter der Inklusion.

Wir brauchen mehr Menschen wie Peter Schauer, die so viel Mut aufbringen und sich so intensiv für die Mitmenschen einsetzen!

Als äußeres Zeichen der Anerkennung ehren wir Sie mit der Bezirksmedaille.

Bericht und Fotos: Bezirk Oberbayern

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!