Allgemein

Besuch in Leonhardspfunzen

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Leonhardspfunzen ist ein kleiner Weiler an der Innleite bei Rosenheim. Bekannt ist der Ort wegen seiner aus dem 13.Jahrhundert stammenden Kirche St.Leonhard mit einer schon im 15. Jh. nachweisbaren Leonhardiwallfahrt mit Umritt. Erwähnénswert ist auch die kleine Brunnenkapelle am Steilabfall zum Inn. Die im 18. Jh. anstelle einer alten Holzkapelle erbaute Kapelle befindet sich neben einer gefassten Quelle, dem Leonhardibründl. Dem Quellwasser wird Heilkraft nachgesagt und es gab hier früher sogar ein Heilbad mit eigenem Kurarzt. Die Kurgäste wurden mit der Kutsche vom Rosenheimer Bahnhof nach Bad Leonhardspfunzen zum Gasthaus Baodwirt transportiert, bei dem man heute noch einkehren kann. Es gibt aber schon lange keinen Kurbetrieb mehr.

Text: infowiki Chiemgau

Fotos: Jörg Schäfer, Samerberg

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!