Tourismus

Bernhard Schulz als Leiter der Tourist-Information Bernau in den Ruhestand verabschiedet

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

23 Jahre war Bernhard Schulz Leiter der Kurverwaltung beziehungsweise Tourist-Information in der Gemeinde Bernau a. Chiemsee, nunmehr hat er dieses Amt an seinen Nachfolger Christoph Osterhammer übergeben und selbst die Ruhephase des vorzeitigen Ruhestands angetreten. Zum gemeinsamen Abschied versammelten sich im Bernauer Rathaus alle Kolleginnen und Kollegen von der Tourist-Information, vom Rathaus und vom Bauhof. Bürgermeister Philipp Bernhofer würdigte im Beisein der Alt-Bürgermeister Lorenz Steindlmüller und Klaus Daiber und einiger Gemeinderäte die Verdienste von Bernhard Schulz. Dieser hat – so der Bürgermeister- in den 23 Jahren die Kurverwaltung in das EDV-Zeitalter geführt, mehrere Internet-Auftritte für die Tourist-Info gestaltet und die Veränderungen von der analogen in die digitale Welt bis hin zum elektronischen Meldeschein genutzt. Bei wichtigen touristischen Initiativen war Bernhard Schulz als Mitgründer oder Mitgestalter dabei, zum Beispiele bei der Werbegemeinschaft „Grenzenlos zwischen König und Kaiser“ (zwischen Tiroler Kaisergebirge und bayerischem Chiemsee), bei der Chiemsee-Ringbuslinie, bei der Klassifizierung der Vermieter, beim Ausbau des Wanderwegenetzes oder bei der Neuausrichtung vom Ufer in Felden und vom Bahnhof Bernau. Bernhard Schulz war überörtlich als Vertreter von Bernauer Interessen aktiv,  unter anderem als Beirat beim Tourismusverband München-Oberbayern, über 10 Jahre als Prüfer für Tourismusfachwirte bei der IHK München-Oberbayern, sechs Jahr im Landesausschuss für Tourismusfachwirte, als Dozent an der Hochschule München und Salzburg und zuletzt noch als Fachlehrer bei der Berufsfachschule Berchtesgadener Land. „In der Öffentlichkeit zu stehen ist nicht einfach, Du hast Dich nie unterkriegen lassen, Du hast Stehvermögen gezeigt und Du hast mit Deiner gnadenlosen Geselligkeit an Deiner Lust am Leben teilhaben lassen. Als Gründungsmitglied der Bernauer Gebirgsschützen hast Du auch die oberbayerische Tradition hoch gehalten, was besonders bei Veranstaltungen und bei Gästeehrungen immer gut ankam“, so der Bürgermeister der Schulz auch dafür dankte, dass er sein großes Netzwerk und seine vielen Kontakte auf Messen wie der Internationalen Grünen Woche ebenso zur Verfügung stellte wie im letzten Jahr in der Einarbeitungszeit für seinen Nachfolger Christoph Osterhammer. Weitere Dankesworte für Bernhard Schulz gab es aus dem Rathaus von Raimund Auer, der im Namen aller Kollegen für die langjährige Zusammenarbeit dankte und in Gesangsform von Geschäftsleiterin Irmi Daxlberger. Die Tourismus-Kolleginnen Sabine Greschek und Diana Pörner überreichten ein persönliches Verkehrsschild, das Rathaus- und Bauhof-Team übergaben ein Jubiläums-Paket für Rentner mit Whiskey. Der als stets fröhlich und positiv gestimmt bezeichnete Bernhard Schulz hielt seinerseits einen kurzen Rückblick, dabei erwähnte er besonders Elisabeth Vieweger, die als Vorsitzende der CSU-Frauen-Union Bernau-Hittenkirchen stets eine mütterliche Hand und gute Ratschläge parat hatte. Weitere Projekte im Rückblick waren die Seebühne in Bernau-Felden, die mit dem Landratsamt ausgearbeiteten Hotel-Master-Pläne für die Region, die ÖPNV-Verbesserungen, der Hallenbad-Erhalt und die Betreuung vieler Gäste und Besuchergruppen. Zwei Jahre will Bernhard Schulz noch in Bernau bleiben, alsdann will er in seine Heimat nach Offenburg zurückkehren. Am Tag der Rathaus-Verabschiedung besuchte Bernhard Schulz noch das Führungs-, Auskunfts- und Damen-Team vom Tourismusverband Chiemsee-Alpenland im Hatzhof, auch dort wurde dem rührigen Touristiker für die immer freundliche Zusammenarbeit gedankt. s

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Verabschiedung von Bernhard Schulz als Leiter der Tourist-Information Bernau a. Chiemsee.

  1. Bürgermeister Philipp Bernhofer (li.) übergibt Blumen und Präsente
  2. Nachfolger Christoph Osterhammer (li.) und Bgm. Bernhofer (re.) verabschieden Bernhard Schulz
  3. l.: Alt-Bgm. Lorenz Steindlmüller, Alt-Bgm. Klaus Daiber, Bernhard Schulz und Bgm. Philipp Bernhofer
  4. Bernhard Schulz mit seinen bisherigen Kolleginnenn von der Tourist-Info Sabine Greschek (re.) und Diana Pörner.

Nähere Informationen:  www.bernau-am-chiemsee.de

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten. Wer gegen Urheberrecht verstößt, macht sich strafbar.