Tourismus

Bernau hält am Standort für Tourismusbüro fest

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Tourismusgemeinde Bernau a. Chiemsee hält weiter an ihrem Standort für die Tourist-Information im Haus des Gastes in der Aschauer Straße fest. Darauf hat sich der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung mit einer Gegenstimme (Matthias Vieweger) verständigt. Dem Beschluss zufolge wird das Haus des Gastes saniert, um zukünftig optimale und zeitgemäße Räumlichkeiten für die Tourismusverwaltung und Gäste-Information zu haben.

Mitentscheidend für das klare Votum des Gemeindeparlamentes war laut Erster Bürgermeisterin Irene Biebl-Daiber, dass das Haus des Gastes mit Hilfe des Städtebauförderungs-Programmes saniert werden kann. „Das heißt, dass wir mit bis zu 60% der anrechenbaren Kosten   als Unterstützung   rechnen können, was bei einem Neubau z.B. nicht der Fall gewesen wäre“.  Die Bürgermeisterin in ihren weiteren Erläuterungen: „Dafür muss aber nun auch in Zusammenarbeit mit den Bürgern ein Konzept erstellt werden, das dann im Gemeinderat verabschiedet werden muss. Die ersten Ideen von Bürgern sind schon da. Ich möchte aber noch eine breite Öffentlichkeitsbeteiligung anstreben, soweit das mit Corona möglich sein wird, wenn es nicht anders geht, dann eben digital“.

Zufrieden zeigte sich Christoph Osterhammer, der Leiter der Tourist-Information Bernau mit der Gemeinderats-Entscheidung, seine Argumentation lautet: „Der zentrale Standort im Ortszentrum ist deshalb gut für eine Tourist-Information geeignet, weil er ein optimaler Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren von Bernau aus ist – vor allem hinsichtlich der guten Parkplatzsituation und der Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.  Eine zeitnahe Renovierung der Tourist-Info mit zeitgemäßer Einrichtung und Aufenthaltsqualität für unsere Bernauer Gäste ist aus meiner Sicht dringend notwendig.  Auch wenn mittlerweile viele Unterkunftsbuchungen online erfolgen, wollen sich unsere Gäste trotzdem gerne persönlich vor Ort über ihren Urlaubsort Bernau und die Ferienregion Chiemsee-Alpenland informieren“.

Foto: Bernauer Haus des Gastes, bleibt das Domizil der Tourist-Information

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!