Allgemein

Bergwachteinsatz im nächtlichen Schneetreiben am Hochriesgipfel

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Gegen 01:30 Uhr in der Nacht wurde die Bergrettungswache Samerberg alarmiert. Eine Person mit einer akuten Erkrankung befand sich zu diesem Zeitpunkt im Hochries-Gipfelhaus. Sofort machten sich rund zehn Einsatzkräfte und ein Bergwachtnotarzt mit dem Fahrzeug auf dem Weg zum Riesenplateau. Von dort aus ging es mit medizinischem Equipment und einer Gebirgstrage zu Fuß auf den Gipfel der Hochries. In der Hochrieshütte wurde der 35-jährige Patient medizinisch erstversorgt und für den Abtransport vorbereitet. Bis zum Fahrzeug wurde der Patient in der Gebirgstrage transportiert. Die schlechte Sicht durch den Nebel und der starke Schneefall erschwerten den Einsatz. Ab dem Riesenplateau konnte die restliche Strecke ins Tal mit dem Rettungsfahrzeug zurückgelegt werden. Im Tal wurde der Patient dem Rettungsdienst übergeben und ins Klinikum Rosenheim gebracht werden. Um 5 Uhr früh war der Einsatz für die Bergwacht Rosenheim – Samerberg abgeschlossen.

Bericht und Foto: Bergwacht Rosenheim-Samerberg

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!