Freizeit

JHV der Bergwacht Rosenheim – Samerberg

Mehr Einsätze als je zuvor: Die Bergwacht Rosenheim – Samerberg blickt auf ein einsatzreiches und erfolgreiches Jahr 2019 zurück.

Ende Juli fand die verschobene Jahreshauptversammlung der Bergwacht in der Rettungswache in Grainbach statt. Die Zahlen und abgeschlossenen Projekte des letzten Jahres, welche Bereitschaftsleiter Josef Hunger vorstellte, zeigten den unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder der Bergwacht Rosenheim – Samerberg. Zu 140 Einsätzen, so viele wie noch nie zu vor in der 95-jährigen Geschichte der Bereitschaft, wurden die 51 aktiven Bergretter und Bergretterinnen im letzten Jahr alarmiert. Jeden zweiten bis dritten Tag sind die Einsatzkräfte im Durchschnitt im Einsatz und somit eine der aktivsten Bereitschaften im Landkreis Rosenheim. Neben den Einsätzen steht auch die Ausbildung im Vordergrund. Der Umgang mit der neuen Schutzausrüstung und dem Umfangreichen Einsatzmaterial muss ständig geübt werden.

Auch rund um die Bergrettungswache die Grozach-Diensthütte gibt es ganzjährig viel zu tun für die Mitglieder. So wurde im letzten Jahr das Brandschutzkonzept der Grozach Hütte umgesetzt und dabei ein Schlafräum und die Fenster umgebaut. Auch einige Schäden durch die großen Schneemengen im Winter 2018/2019 mussten repariert werden. In der Rettungswache wurden neue Regale für das Einsatzmaterial eingebaut. Die Jugendgruppe war ebenso fleißig, wie die aktiven Einsatzkräfte. Die 16 Mitglieder waren unter anderem im JRK-Zeltlager, Skifahren, Rodeln und übten Erste-Hilfe-Maßnahmen am Berg.

Josef Hunger bedankte sich an diesem Abend bei Johannes Schiffer für seine langjährige Arbeit als Leiter des Ressorts Notfallmedizin der Bereitschaft Rosenheim. Er übergab zur Jahreshauptversammlung sein Amt an Michael Weber.

Auch das Jahr 2020 wird ein besonders für die Bergwacht am Samerberg. Die Bereitschaft Rosenheim – Samerberg wurde vor 95 Jahren gegründet. Zugleich können zehn Jahre Bergrettungswache Samerberg, fünf Jahre Jugendgruppe und auf das fünfjährige Gründungsjubiläum des Fördervereins der Bergwacht Rosenheim – Samerberg gefeiert werden. Dazu richtet die Bergwacht am 27. September um 10 Uhr einen Gottesdienst mit anschließendem Frühschoppen aus. An diesem Tag freuen wir uns auf zahlreiche Gäste.

Ein weiteres Großprojekt für die Bergwacht Rosenheim – Samerberg steht bereits in den Startlöchern. Für das zahlreiche Einsatzmaterial, unsere Fahrzeuge und für zusätzlichen Lagerraum soll dieses Jahr die Bergrettungswache erweitert werden. Dazu wird eine Garage auf der Ostseite des bestehenden Gebäudes errichtet. Außerdem soll in den Anbau eine Kletterwand für die Ausbildung integriert werden, um verschiedene Seil- und Rettungstechniken üben zu können. Somit steht der Bereitschaft wieder ein arbeitsreiches Jahr bevor.

Josef Hunger bedankt sich bei allen Mitgliedern, Förderern und Unterstützern der Bergwacht Rosenheim – Samerberg für die gute Zusammenarbeit. Mit einer gut aufgestellten Bereitschaft kann ohne Sorgen auf zukünftige Herausforderungen geblickt werden.

Bericht und Bilder: Bergwacht Rosenheim – Samerberg

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!