Tourismus

Bergbahnen-Sonderangebot mit Herbstfest-Maß

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Landkreis Rosenheim und die Tourismusregion Chiemsee-Alpenland sind reich gesegnet mit Freizeiteinrichtungen und Wandermöglichkeiten. Eine ganz beliebte Form des Naturgenusses bieten vier Bergbahnen an, die sich seit 16 Jahren mit einem Gemeinschafts-Ticket zusammen mit den Chiemgau Thermen in Bad Endorf etwas Besonderes einfallen haben lassen. Die Rede ist vom „Gipfel-hoch4-plus-Ticket“, das beim Kauf eine Reihe von Vergünstigungen bietet.

Die Verbundkarte berechtigt zu Berg- und Talfahrten mit der Wendelsteinbahn ab Brannenburg oder Bayerischzell, der Hochriesbahn am Samerberg, der Kampenwandbahn von Aschau i. Chiemgau sowie der Hocheckbahn (6-er Block mit Rodelmöglichkeit im Sommer und Winter), dazu gewähren die Chiemgau Thermen von Bad Endorf einen einmaligen Rabatt.  Ist der Kauf des „Gipfel-hoch4-plus-Tickets“ allein schon ein Preisvorteil (der Preis von 72 Euro entspricht rund 40 Prozent Ermäßigung gegenüber dem Einzelkauf der Leistungen), so gibt es für die Rosenheimer Herbstfestzeit ein wohl in ganz Deutschland einzigartiges Zusatz-Schmankerl. Die Auerbräu Rosenheim gewährt nämlich während der gesamten Dauer des Herbstfestes vom Samstag, 25. August bis Sonntag, 9. September für jede in der Inntalhalle (Info-Häuschen) erworbene Karte eine Gratis-Maß des süffigen Wiesn-Bieres von Auerbräu. „Das ist nicht nur ein doppelter Genuss in der Natur, in der Therme und auf der Rosenheimer Wiesn, sondern auch eine ganz interessante und charmante Geschenk-Idee“ – so die gemeinsame Feststellung der Bergbahn- und Thermen-Verantwortlichen.

Ganze drei Jahre ab Ausstellungsdatum hat das „Gipfel-hoch4-plus-Ticket“ Gültigkeit, ein weiterer reizvoller Vorteil ist es, dass die Wahrnehmung der verschiedenen Fahrten nicht an eine Person gebunden ist, sondern dass die Karte auch übertragbar ist. Unterstützung bekommen die Bergbahnen vom Wirtschaftlichen Verband für Stadt und Landkreis Rosenheim und vom Tourismusverband Chiemsee-Alpenland. Beiden Organisationen war und ist es wichtig, dass durch die Förderung der Bergbahnen der heimische Tourismus gestärkt wird. Ein weiterer guttuender Partner ist die Chiemgau Therme in Bad Endorf, die einmalig bei Vorzeigen des Gipfel-hoch4-plus-Tickets 25 Prozent Ermäßigung auf die in der aktuellen Preisliste aufgeführten Standardtarife gewährt. Ganzjährig, aber ohne Gratis-Maß  gibt es die Gipfel-hoch4-plus-Karten bei den vier Bergbahnen, bei Chiemsee-Alpenland Tourismus in Bernau-Felden, bei den Tourist-Informationen der Bergbahn-Orte und in der Tourist-Information Rosenheim. Nähere Auskünfte erteilen die Bergbahnen sowie die Internetseite www.gipfel-hoch4-plus.de.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von den Bergbahnen und von den Chiemgau-Thermen

Weitere Informationen: www.gipfel-hoch4-plus.de

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.