Ukraine-Hilfe

Benefizkonzert für Ukraine in München

Zugunsten von Kindern in der Ukraine veranstalten MaxChor mit Vokal-Ensemble der Münchner katholischen Pfarrei St. Maximilian zusammen mit dem Osteuropa-Hilfswerk Renovabis am Freitag, 30. Dezember 2022, um 20 Uhr im Herkulessaal der Münchner Residenz ein Benefizkonzert unter dem Motto „Between Christmas and New Year“. Der MaxChor unter der Leitung von Gerald Häußler hat als weitere konzertante Mitwirkende den Kirchenchor Pokrow der Ukrainischen Katholischen Gemeinde München, den italienischen Chor San Giorgio aus Lecco und das Jugendorchester MusicAlmenno aus Bergamo eingeladen. Auf dem Programm stehen populäre, festliche, fröhliche und besinnliche Weihnachtslieder aus verschiedenen Ländern. Julia von Miller moderiert. Münchens Ober­bürgermeister Dieter Reiter hat die Schirmherrschaft für das Konzert zugunsten von Kindern in der Partnerstadt Kyjiw (Kiew) übernommen.

Alle musizieren und singen sie, damit Buben und Mädchen, die aktuell in der Ukraine besonders unter dem Krieg zu leiden haben, ihre Situation auf der Flucht etwas erträglicher gemacht werden kann. Kinder von Binnenflücht­lingen, die viel Leid, Angst und Gewalt erleben mussten, wird in Kyjiw (Kiew) an 15 Standorten in sieben der zehn Stadtbezirke in sogenannten „kinder­freundlichen Räumen“ eine besondere Betreuung ermöglicht: psychologische Hilfe zur Verarbeitung traumatischer Kriegserfahrungen und seelischer Verwundungen. Örtliche Partner des Hilfswerks Renovabis mit Fachteams aus Psychologen, Sozialarbeitern und  Pädagogen gehen spielerisch und kreativ kindgerecht auf die seelische Not von derzeit insgesamt 500 Kindern und Heranwachsenden ein, damit die Jungen und Mädchen über ihre Gefühle, Probleme und Gedanken sprechen können.

Der Erlös des Benefizkonzertes am 30. Dezember geht an die Renovabis-Partnerorganisation vor Ort, die Caritas Kyjiw, damit sie ihre mobilen psycho­sozialen Unterstützungsangebote für Kinder und Familien auch in den kommenden Monaten fortsetzen kann. Neben aller materiellen Nothilfe, die Renovabis angesichts des Krieges und des begonnenen Winters den kirchli­chen Partnern in der Ukraine derzeit als Winterhilfe zukommen lässt, ist auch eine psychosoziale Hilfe für die Menschen im gesamten Land wichtig. Renovabis, die Solidaritätsaktion der deutschen Katholiken mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa, ist seit 1993 in der Ukraine und auch in der ukrainischen Hauptstadt Kyjiw tätig und verfügt über seine kirchlichen Partner über ein enges, tragfähiges Netzwerk zur Unter­stützung von Menschen in Not.

Karten für das Benefizkonzert gibt es ab 18,20 Euro bei allen bekannten VVK-Stellen und online unter https://www.muenchenticket.de/tickets/performances/edsrj1rheoxf/Between-CHRISTMAS-and-NEW-YEAR?promotion=dreistern.

Text und Bildmaterial: Renovabis

Anhang:

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!