Land- & Forstwirtschaft

Beispiel Winkl: Gemeinsamkeit schafft Märkte

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Wie bereits berichtet, war am vergangenen Wochennde im Rahmen des Rosenheimer Bauernherbsttes ein Bauernmarkt in Winkl in der Gemeinde Neubeuern. Organisator war Georg Wachtinger von der Wachinger-Mühle, seine postiven Erfahrungenn wollen wir nachfolgend darstellen:  Ein gutes Beispiel an gemeinschaftlicher Zusammenarbeit und dem Einsatz einheimischer Vermarkter machte es möglich einen Bauernmarkt trotz schwierigen Voraussetzungen unter Corona bedingten Auflagen, erfolgreich durchzuführen. Bereits am zusätzlichen angebotenem Samstagnachmittag probte man in Winkl das Rahmenhygienekonzept für Märkte, ausgearbeitet vom Veranstalter Georg Wachinger, um am traditionellen Sonntag, zum bereits zwanzigsten mal, einen sicheren und reibungslosen  Ablauf des Bauernmarktes gewährleisten zu können. Durch die Beteiligung aller mitwirkenden Standler an den Diensten bei den Eingangskontrollen sowie am Ausgang und den Ordnergängen konnten die Kosten niedrig und der Bezug zu den Kunden hoch gehalten werden. Mit Corona müssen wir leben, das Wetter können wir nicht bestimmen, aber den Mut zum Einsatz sollen wir leisten. So gedacht wurde dieses Wochenende trotz schlechten Wetters ein sehr guter Erfolg für die Standbetreiber, die Ihre Ernte persönlich dem Kunden anbieten konnten. Bereits am Eingang waren die verschiedensten Apfelsorten und die daraus veredelten Produkte vom Astner aus Sachsenkam zu genießen, handgearbeitete Korbwaren am nächsten Stand konnten dazu zum Heimtragen gekauft werden. Am bunten Stand vom Obst- und Gartenbauverein Neubeuern presste man aus frisch gehäckselten Äpfeln Direktsaft, den man sofort probieren konnte. Außerdem boten an diesem Stand die Gartler selbstgebundene Türkränze, Blumensamentüten für den nächsten Sommer, Apfelmost und Kürbisse an. Kerzen, Figuren und Geschenkideen aus Bienenwachs waren ein Blickfang bei Marions Kerzentraum. Edle Obstbrände an den Buden vom Stuffer in Sachsenkam, stolz präsentiert mit den frisch erworbenen Gold- und Silberprämierungen, wie auch beim Paul aus Nockl, auch mit Silberdestillaten, zeugen von wertvollen Streuobstanlagen in Altenbeuern. Noch weitere Düfte verführten die Besucher zum Genuss von direkt am alten Steinbackofen gebackenem Holzofenbrot und der individuell zusammengestellten Pizza  aus dem fahrbaren Holzofen vom „Guzzi Pizza“.  Geräucherte Saiblinge vom Fischstand am Mühlbach und eine heiße Schnitzelsemmel ergänzten das kulinarische Angebot. Wetterbedingt wurde das Kaffeangebot mit selbstgemachten Glühwein spontan erweitert. Eingelegtes Gemüse vom „Scharfen Manne“, Strickwaren, Vogelhäuschen, Holzlaternen und Schwemmholzkunst waren an den schönen Ständen inmitten von Obstbäumen zu bestaunen und erwerben. Unterschiedliche Kartoffelsorten aus seinem Acker in Winkl bot Franz Heibler mit ausführlicher Beratung zum Verkauf. Verschiedenste Walnussprodukte wurden von den  jungen Produzenten der Familie Heiß aus Freibichl erfolgreich präsentiert. Der Mühlenladen der Wachinger-Mühle konnte durch die Schaffung einer Aussentreppe ebenso zum Einkauf besucht werden. Die Bauernmarktbesucher bedankten sich für das Erlebnis wieder einmal vor Ort im Freien einkaufen zu dürfen mit Ihrem vorbildlichen Verhalten. Das Einhalten der  nötigen Abstände und das Tragen einer Maske waren selbstverständlich. Bezirksrat Sebastian Friesinger  besuchte den Markt und zollte  der Gemeinschaft von Kunden und Verkäufern seinen Respekt für die Durchführung dieses Projekts,  zu einer Zeit mit umfangreichen Auflagen.

Text: Georg Wachinger

Bilder: Sebastian Friesinger, Georg Wachinger

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!