Land- & Forstwirtschaft

BBV: „Landwirtschaft sorgt für lokale Energiesicherheit“

Am kommenden Donnerstag, 13. Oktober, berichtet Wirtschafts- und Energieminister Hubert Aiwanger im Wirtschaftsausschuss des Bayerischen Landtags zum Thema „Aktuelle Situation der Energieversorgung in Bayern“. Der Bayerische Bauernverband betont im Vorfeld nochmals die Schlüsselfunktion der bayerischen Landwirtschaft in der Energiewende. Dazu Generalsekretär Georg Wimmer:

„Die Land- und Forstwirtschaft sorgt für lokale Energiesicherheit. Nach der Entscheidung der Bundesregierung können nun die bestehenden Biogasanlagen rund 20 Prozent mehr Energie liefern. Das entspricht rund 4 Prozent der russischen Erdgasimporte vor Ausbruch des Kriegs in der Ukraine. Auch bei der Nutzung von Energieholz ist noch Luft nach oben – und dass ohne die Nachhaltigkeit und die Biodiversität in Frage zu stellen. Wärme aus Waldhackschnitzeln oder die Nutzung der Abwärme von Biogasanlagen ist hier die Lösung – wer aber wie Brüssel einen Widerspruch zur Nahrungsmittelproduktion sieht, ignoriert die vielfältigen Synergieeffekte.

Ohne Biokraftstoffe können Treibhausgas-Reduktionsziele im Verkehrssektor nicht erreicht werden, auch wenn sich die Bundesregierung die Treibhausgaseinsparung mit Biokraftstoffen aus Abfallbiomasse oder aus Strom mittels Mehrfachanrechnung schön rechnet. Im zukünftigen Energiemix ist die Land- und Forstwirtschaft Teil der Lösung. Die Landwirtschaft kann sowohl Nahrungsmittel als auch Energie, und zwar ohne gegenseitige Konkurrenz. Häufig können Koppel- oder Nebenprodukte der Nahrungsmittelerzeugung energetisch verwertet werden. Die bayerische Landwirtschaft leistet hier einen unverzichtbaren Beitrag zur regionalen und für die Verbraucher bezahlbaren Energieversorgung.“

Bericht und Foto: Bayerischer Bauernverband

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!