Leitartikel

Bayernbund-Maiandacht in Rosenheim

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Papst Paul VI. empfahl seiner Enzyklika „Mense maio“ vom 1. Mai 1965 die Verehrung der Mutter Gottes im Monat Mai. Daran erinnerte Bayernbund-Kreisvorsitzender Christian Glas zu Beginn einer Maiandacht an der Patrona Bavaria im Riedergarten von Rosenheim und er fügte hinzu: „Die Einführung der besonderen Marien-Verehrung erfolgte sooft die Nöte der Kirche oder eine drohende Weltgefahr dies verlangten“.  

Nach inzwischen einjährigen Corona-Einschränkungen war es dank der gesunkenen Inzidenz-Zahlen, dank der guten Abstimmungen mit der Stadt Rosenheim und Dank der Abstands- und Haushalts-Einhaltungen möglich, im Freien und bei begünstigter Witterung Bräuche und Gebete in Gemeinschaft zu erleben. Stadtpfarrer und Bayernbund-Mitglied Andreas Maria Zach erinnerte in seiner dreigeteilten Predigt zum Gebet „Engel des Herrn“, dass Gott den Menschen direkt anspricht und dass der Mensch seinen Glauben auch mit Taten belegen möge. Die musikalische Gestaltung übernahm die Bayernbund-Musi unter der Leitung von Rudi Piezinger.

Dank und Ausblick des Bayernbundes  – Kreisvorsitzender Christian Glas freute sich, dass mit der Maiandacht wieder ein Leben in Richtung Normalität denkbar ist und bat dankbar und gebetsbereit zu bleiben. „Unser gesamtes Vereins- und Gesellschaftsleben wurde quasi eliminiert, beten wir deshalb, dass die Zahlen weiter sinken und dass schon bald die gewohnte bairische Lebensart mit ihren Traditionen und Bräuchen auch im Alltag wieder stattfinden können“. Sein besonderer Dank galt für die Vorbereitungen der Maiandacht Mitglied Albert Sanftl und Ehrenmitglied Elfriede Göppelhuber und sein besonderer Willkommensgruß galt vom Bayernbund-Landesverband Ehrenvorsitzenden Adolf Dinglreiter und Landesvorsitzenden Sebastian Friesinger. In seinem Ausblick gab Christian Glas bekannt, dass am 11. September die 100-Jahr-Feier des Bayernbundes in Altötting mit der Übergabe einer Standarte durch Bayerns Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder sowie mit einem Gottesdienst mit Weihbischof Wolfgang Bischof sein soll. Desweiteren sind geplant ein „Tirol-Tag“ in Maria Stein am Samstag, 2. Oktober sowie am 11. Dezember das herkömmliche Tassilo-Fest auf Frauenchiemsee.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Maiandacht im Riedergarten von Rosenheim, organisiert vom Bayernbund an der von ihm im Jahr 2009 gestifteten Patrona Bavaria.

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!