Land- & Forstwirtschaft

Bayern: 23 neue Erlebnisbäuerinnen und Erlebnisbauern

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

23 Erlebnisbäuerinnen und -bauern aus ganz Bayern haben im vergangenen Jahr erfolgreich ihr Grundlagenseminar der Akademie für Diversifizierung abgeschlossen. „Mit ihren innovativen Ideen leisten unsere Erlebnisbäuerinnen und -bauern einen wichtigen Beitrag für eine lebenswerte Heimat. Ihre vielfältigen Angebote für verschiedene Zielgruppen tragen dazu bei, Gesellschaft und Landwirtschaft wieder ein Stück näher zusammen zu bringen. Durch neue Ideen eröffnen Sie für Ihre Betriebe ein weiteres Standbein, stärken sie dadurch und machen sie zukunftssicher“, sagte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber. Aufgrund der Corona-Pandemie musste auf einen feierlichen Festakt verzichtet werden, die Teilnehmer erhielten ihre Urkunden zum Seminarabschluss nun per Post.

Im Grundlagenseminar für die Erlebnisbäuerinnen und -bauern wird viel Wert auf einen hohen Praxisbezug gelegt. Diesen in Zeiten der Pandemie aufrechtzuhalten, verlange einen langen Atem von allen Beteiligten. „Sie haben trotz der vielen Einschränkungen nie die Motivation verloren. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien weiterhin viel Elan und Freude bei der Umsetzung all der neuen Ideen. So können wir die Vielfalt und die Vielzahl unserer bayerischen Betriebe aufrechterhalten und den Strukturwandeln verringern“, so Ministerin Kaniber.

Den Ideen der ausgebildeten Erlebnisbäuerinnen und -bauern sind kaum Grenzen gesetzt. Das Angebot richtet sich an verschiedenste Zielgruppen, von Kindern bis hin zu Erwachsenen. Rund um ihre Höfe bieten die Bäuerinnen und Bauern Erlebnisse, Führungen, Vorträge, Halbtages- und Tagesangebote, Seminare sowie Workshops und vieles mehr an. Das Themenspektrum ist groß, beispielsweise können neben dem Tiererlebnis mit Kühen, Ziegen, Pferden oder Alpakas, die Produktvielfalt wie Getreide, Hopfen, Spargel, Kürbis und Beeren direkt beim Erzeuger sichtbar gemacht werden. Auch ein vielfältiger Bauerngarten kann im Mittelpunkt eines Besuches stehen. Ferner sind Besuche beim Winzer, Teichwirt oder in der Schnapsbrennerei möglich. Gerade für Zielgruppen, die in ihrem Alltag kaum oder gar nicht mit der praktischen Landwirtschaft in Berührung kommen, ist es wichtig und spannend, zu sehen wie Landwirtschaft heute funktioniert.

Um professionell Erlebnisse, die alle Sinne anspricht, anbieten zu können, haben die Bäuerinnen und Bauern an der Qualifizierung teilgenommen.  Das Seminar wird von der Akademie für Diversifizierung durchgeführt. Jährlich nutzen rund 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Angebote der Akademie. Gezielte Wissensvermittlung und der Austausch mit Experten und Berufskolleginnen und -kollegen geben den Betrieben mit Einkommenskombinationen wichtige Impulse für die Stabilisierung und Weiterentwicklung des eigenen Betriebs.

Bericht und Foto: Bayerisches Landwirtschaftsministerium  / Warmuth

Weiterführende Informationen:

Das 16-tägige Seminar „Erlebnisbäuerin/Erlebnisbauer“ wurde 2019 begonnen und konnte Corona-bedingt erst 2021 beendet werden.  Die Seminare sind Bestandteil des Qualifizierungskonzepts, das über die Akademie Diversifizierung angeboten wird. Seminare zur Betriebszweigentwicklung (auch Grundlagenseminare) gibt es zu den Themen:

  • Erlebnisbäuerin/Erlebnisbauer
  • Direktvermarktung
  • Bauernhofgastronomie
  • Urlaub auf dem Bauernhof
  • Soziale Landwirtschaft
Urkunden Erlebnisbäuerin/ Erlebnisbauer 2020/2021
Bezirk Landkreis Anrede Nachname Vorname PLZ Ort
Mittelfranken Ansbach Frau Wegert Karoline 91550 Dinkelsbühl
Mittelfranken Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim Frau Seibold-Rajabi Heidrun 91489 Wilhelmsdorf
Mittelfranken Nürnberg Frau März Sandra 90427 Nürnberg
Mittelfranken Roth Frau Pfister Regina 91171 Greding
Niederbayern Freyung-Grafenau Frau Heindl-Kaspar Eva-Maria 94078 Freyung
Niederbayern Regen Frau Falter-Weiderer Mathilde 94227 Lindberg
Oberbayern Altötting Frau Gartmeier Kathrin 84533 Haiming
Oberbayern Bad Tölz – Wolfratshausen Frau Riesch Martina 83646 Wackersberg
Oberbayern Dachau Frau Spennesberger Nicole 85229 Markt Indersdorf
Oberbayern Kitzingen Frau Rosentritt Lisa 97353 Reupelsdorf
Oberbayern Miesbach Frau Schmotz-Schöpfer Johanna 83666 Waakirchen
Oberfranken Bamberg Frau Löhrlein Franziska 96187 Stadelhofen
Oberfranken Bamberg Frau Löhrlein Susanne 96187 Stadelhofen
Oberfranken Bayreuth Herr Hartmann Thilo 91282 Betzenstein
Oberfranken Bayreuth Frau Strobl Tanja 91257 Pegnitz
Oberpfalz Tirschenreuth Frau Schedl Franziska 95643 Tirschenreuth
Schwaben Dillingen an der Donau Frau Scherer Gabi 89426 Mödingen Ot. Bergheim
Schwaben Dillingen an der Donau Frau Scherer Jessica 89426 Mödingen Ot. Bergheim
Schwaben Oberallgäu Frau Ettensperger Bianca 87477 Sulzberg
Schwaben Oberallgäu Frau Ettensperger Katharina 87477 Sulzberg
Unterfranken Kitzingen Frau Egbers Diana 97346 Iphofen / Dornheim
Unterfranken Kitzingen Frau Pachtner Katharina 97357 Prichsenstadt
Unterfranken Main-Spessart Frau Teubert Daniela 97450 Arnstein

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!