Brauchtum

Bayerisch-böhmischer Abend in Dießen

Am Samstag, den 18. Mai 2024, findet ab 18 Uhr zu Ehren der Städtepartnerschaft Dießen und Lomnice nad Lužnicí am Untermüllerplatz ein bayerisch-böhmischer Abend statt, zu dem die Marktgemeinde Dießen herzlich einlädt.

2007 wurde in den Seeanlagen die Städtepartnerschaft zwischen der Gemeinde Dießen und der Gemeinde Lomnice nad Lužnicí, auf Deutsch Lomnitz an der Lainsitz, aus der Tschechischen Republik unterzeichnet. Der Ort liegt in der Nähe von Budweis und ist ebenso von Fischerei geprägt wie Dießen. Viele Teiche umgeben die gesamte Stadt und verleihen dem Ort ein ganz besonderes Flair. Entstanden ist diese Städtepartnerschaft aufgrund einer langjährigen Freundschaft aus Kontakten des Dießener Heimat- und Trachtenvereins und dem Folklore-Ensemble „Javor“.

Um wieder einmal zusammen zu kommen und die Städtepartnerschaft aufleben zu lassen, hat Bürgermeisterin Sandra Perzul nach Dießen eingeladen. Mit großer Freude wurde diese Einladung angenommen, sodass am Wochenende vom 17.-19. Mai 2024 der Bürgermeister Petr Krejník und 13 Stadträte unsere Marktgemeinde Dießen besuchen und ein umfassendes Programm genießen dürfen. Ein Höhepunkt dieses Wiedersehens ist der Bayerisch-böhmische Abend. Dieser findet am Samstagabend, den 18. Mai um 18 Uhr am Untermüllerplatz statt. Musikalisch begleitet wird dieser Festakt von dem Musikverein Dießen, den Alphornbläsern sowie dem Spielmannszug des Trachtenvereins Dießen / St. Georgen. Neben Aufführungen der Trachtenjugend, den aktiven Tänzern des Trachtenvereins und des Folklore-Ensembles „Javor“ haben hier alle Besucher die Möglichkeit, einen wunderbaren Eindruck in die Kultur unserer Städtepartnerschaft zu erlangen. Am Ende gibt es einen offenen, musikalischen Ausklang mit Gelegenheit zum Tanz. Ein Programm für Jung und Alt! Für das leibliche Wohl sorgt der Gasthof Unterbräu, bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in dessen Räumen statt.

Text: Nadja Lindner – Fotos: Maria Schinz

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!