Allgemein

Baustelle Prien-Birkenweg: Sturmtiefs Ylenia, Zeynep und Antonia unbeschadet überstanden

Veröffentlicht von Günther Freund

Baugebiet Prien-Birkenweg:  nachdem die Bauarbeiten über die Jahreswende ruhten, geht es seit Dreikönig wieder zügig voran. Die Sturmtiefs Ylenia, Zeynep und Antonia haben offensichtlich keine erkennbaren Schäden verursacht.

Ende 2020 wurde die alte Jugendherberge auf dem großen Grundstück zwischen Carl-Braun-Straße, Birkenweg und Schillerstraße in Prien abgerissen, weil auf dem Grundstück drei viergeschössige Mehrfamilienhäuser und zehn Reihenhäuser entstehen sollen.  Seitdem laufen nun schon die Baumaßnahmen auf dem  Grundstück.

Bebaungsplan Birkenweg

Die Reihenhäuser sollen im Einheimischenmodell vergeben werden, d.h. es soll erschwinglicher Wohnraum für echte Priener entstehen. Die Marktgemeinde Prien hat dazu  den “Bebaungsplan Birkenweg” erstellt.

Fotos: Günther Freund

Redaktion

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!