Landwirtschaft

Bauernmarktmeile in München am 30. September 2018

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am kommenden Sonntag verwandeln sich der Odeonsplatz und Teile der Ludwig- und Galeriestraße in München in einen riesigen Bauernmarkt – eben eine echte „Bauernmarktmeile“. Rund 110 Direktvermarkter, Hofläden, Brauereien und Brennereien zeigen, was die bayerische Landwirtschaft kulinarisch zu bieten hat, ganz nach dem Motto “Wir machen die Ernte – für Deinen Genuss“. Die Aktion ist eine Gemeinschaftsinitiative des Bayerischen Bauernverbandes, des bayerischen Landwirtschaftsministeriums, des Bayerischen Rundfunks und der Landeshauptstadt München.

Nach der ökumenischen Andacht zum Zentralen Bayerischen Erntedankfest um 10 Uhr mit Domdekan Dr. Lorenz Wolf und Pfarrer Gerson Raabe sowie einer musikalischen Umrahmung durch den Landfrauenchor des BBV-Kreisverbandes Garmisch-Partenkirchen eröffnen Staatsministerin
Michaela Kaniber, Landesbäuerin Anneliese Göller und BBV-Vize-Präsident Günther Felßner am Sonntag, 30. September um 10.30 Uhr
an der BR Heimat-Bühne am Odeonsplatz
die Bauernmarktmeile. Um 11 Uhr wird die Bayerische Bio-Königin gekrönt. Gegen 11:15 Uhr starten
die Ehrengäste – zusammen mit mehreren Produktköniginnen – zu einem Rundgang. Der Verkauf an den Ständen beginnt um 10 Uhr.

Ab 13 Uhr finden beim Käse-Genussmarkt die Siegerehrung zum Wettbewerb „Bayerische Käseschätze gesucht“ des bayerischen Landwirtschaftsministeriums sowie die anschließende Zertifikatsübergabe an die frischgebackenen Edelbrandsommeliers der Genussakademie Bayern statt. Die Veranstaltung bietet ein buntes Programm für die ganze Familie. Weitere Informationen gibt es unter www.bauernmarktmeile.de.

Text und Foto: Landwirtschaftsministerium – Bildunterschrift: Bauernmarktmeile 2017

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.