Tourismus

Bad Feilnbach: Vorstandschaft vom Kur- und Tourismusverein einstimmig bestätigt

Volles Vertrauen in ihre Arbeit wurde auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung den beiden bisherigen Vorstandsspitzen vom Kur- und Tourismusverein Bad Feilnbach entgegen gebracht. Schriftlich und einstimmig wiedergewählt, bestimmen in den kommenden drei Jahre Karin Freiheit als 1. Vorsitzende (erstmals 1988 in dieses Amt gewählt) und Dr. Hans-Jürgen Eisele als 2. Vorstand weiter die Geschicke des traditionsreichen Vereins zugunsten eines erfolgreichen Tourismus in der Gemeinde Bad Feilnbach. Per Akklamation wurden bestätigt: Erster Schriftführer Andreas Fallscheer und der ehemalige Leiter der Kur- und Gästeinformation Sepp Höfer als zweiter Schriftführer. Rosmarie Rupp führt als Nachfolgerin von Gertraud Eder künftig die Kasse. Das Amt der Revisoren bekleidet neben Walter Dinzenhofer künftig Ute Preibisch. Deren Vorgänger Peter Koch, seit 1988 als sehr gewissenhafter Prüfer der Vereinskasse tätig, verzichtete auf eine weitere Kandidatur.

Neu besetzt wurden per Handabstimmung die Mitglieder im Ausschuss. Demnach ist Alexander Braun vertrauensvoller Sprecher der Sparte „Kreativ & köstlich“ und Christian Eder zuständig für „Bad Feilnbach brennt“. Frank Reinicke bemüht sich um das Web-Design, Gertraud Eder um „Urlaub auf dem Bauerhof“ und Veronika Spann aus Berg bei Au engagiert sich für Musik und Kunst sowie Anni Weidlich als Geburtstagsgratulantin. Ferner vertreten sind im Ausschuss, Xenia Koch (Gartenbauingenieurin und Zierpflanzengärtnerin) Ramona Beer (Betriebsleiterin Bayerisch Meran), Jörg Eisel (Ferienwohnung-Vermieter), bis Ende September Rene Scherff, dann Martin Mager (Camping-Outdoor-Tourismus) sowie Hedi Schober und Nana Holthaus.

Text und Foto: Peter Strim

Beitrag entstand in Kooperation mit dem Wendelstein Anzeiger – www.wendelstein-anzeiger.de

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!