Kultur

Bad Aibling: Kabarett im Park mit zwei Powerfrauen

Bei „Kabarett im Park“ im Kurpark Bad Aibling ist am kommenden Wochenende, 22. und 23. August, geballte Frauenpower angesagt.

Los geht es am Samstag, 22. August, mit Annamirl Spies und ihrem Programm „Z´China dahoam!“. Drei Jahre verbringt die niederbayrische Kabarettistin und ehemalige “Couplet-AG”-Front-Aktivistin damit, mit ihrem Mann in China heimisch zu werden. Und es gelingt ihr auch. Wieder zurück in München sehnt sie sich nach Shenyang zurück. Jedoch beansprucht ihr Gatte, der inzwischen in Rente ist, ihre gesamte Kraft. Er kümmert sich nämlich jetzt zu Hause um all die Dinge, die sie in den letzten 35 Jahren offenbar sträflich vernachlässigt hat. Hin- und hergerissen zwischen China-Sehnsucht und Rentner-Wahn bleibt ihr nur die Flucht auf die Bühne.

„Ned blöd … für a Frau!“ heißt das Programm, das die Newcomerin Claudia Pichler am Sonntag, 23. August, auf der Bühne im Brunnenhof des Kurhauses Bad Aibling präsentiert. Die junge Kabarettistin erzählt allzu menschliche Geschichten aus ihrer Welt, fabuliert über ihre Erfahrungen im Berufs-, Genuss- und Liebesleben, erörtert die Tücken religiöser Befindlichkeiten genauso wie die Freuden von Haustierbesitzern und die Missverständnisse, die nur Dialektsprechende erleben können. Claudia, die in München über Gerhard Polt promoviert hat, frönt dabei gern ungeniert und ganz unakademisch ihrem Grant, denn die Zeiten der Zurückhaltung sind vorbei! Dabei greift Frau Dr. Pichler bisweilen zum äußersten: ihrer Gitarre. Die Künstlerin ist unter anderem von BR-Sendungen wie „Vereinsheim Schwabing“ und „Grünwalds Freitagscomedy“ bekannt.

Beginn ist jeweils um 19:30 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr. Die meisten Plätze sind überdacht. Tickets sind für 20 Euro im Haus des Gastes in Bad Aibling, Telefon 08061-90800, E-Mail info@aib-kur.de, erhältlich. Das Kurhaus Bad Aibling bewirtet die Besucher mit Speisen und Getränken. Mehr Infos sind unter www.bad-aibling.de zu finden.

Bericht und Fotos: AIB-KUR GmbH & Co. KG

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!