Kultur

Bad Aibling: Feuerzangenbowle am 29. Dezember im Kurhaus

Die „Komödie am Altstadtmarkt“ präsentiert am Sonntag, 29. Dezember, um 20:00 Uhr den beliebten deutschen Kult-Klassiker „Die Feuerzangenbowle“ auf der Bühne im Kurhaus Bad Aibling. Karten sind im Haus des Gastes Bad Aibling, im Webshop unter www.bad-aibling.de und an allen weiteren MünchenTicket-VVKStellen erhältlich.

Zum Jahresende gibt es im Kurhaus Bad Aibling noch einmal was zum Lachen und Schmunzeln, bei einer der beliebtesten deutschen Komödien: Die Feuerzangenbowle. Der Klassiker nach dem Roman von Heinrich Spoerl begeistert seit vielen Jahrzehnten das bundesweite Theater- und Fernsehpublikum.

Am Sonntag, 29. Dezember, um 20:00 Uhr entführt das Ensemble der „Komödie am Altstadtmarkt“ die Besucher in eine längst vergangene Zeit. Sei es die eigene Schulzeit an deren Streiche man sich gerne erinnert oder vielleicht noch eher die Geschichten der Großeltern, die selbst die Oberprima besuchten, streng getrennt nach Jungen und Mädchen.

„Das Schönste im Leben“, resümiert die Herrenrunde um den jungen Schriftsteller Dr. Pfeiffer, „war die Gymnasiastenzeit“. Doch Pfeiffer hatte Privatunterricht, war nie auf der Penne, kennt weder Pauker noch die Streiche, die man ihnen spielt, ist „überhaupt kein Mensch, sozusagen“. Da kommt ihm eine Idee: Die gute alte Zeit soll auferstehen und er das Versäumte nachholen. Als „Pfeiffer mit drei f“ wird er in der Oberprima von Babenberg „Schöler“ von Professor Crey, lernt beim Bömmel, was es mit der „Dampfmaschin´“ auf sich hat und ersinnt mit seinen pubertierenden Schulkameraden Unfug aller Art, um den Lehrkörper zu foppen. Doch bald hegt er auch ernstere Absichten, denn für die reizende Tochter des gestrengen Herrn Direktors entflammen in ihm recht erwachsene Gefühle…

Tickets sind für 39,00 EUR, 35,00 EUR und 31,00 EUR im Haus des Gastes, Wilhelm-Leibl-Platz 3, 83043 Bad Aibling, Telefon 08061-908015, im Webshop unter www.bad-aibling.de sowie an allen weiteren MünchenTicket-VVKStellen erhältlich.

Bericht: AIB-KUR GmbH – Bildrechte: Peter Steffen

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!