Allgemein

Bad Aibling erhält Satelliten-Standort

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Stadt Bad Aibling bekommt einen der neuen Behörden-Satelliten-Standorte. Dies teilt der CSU-Landtagsabgeordnete Otto Lederer mit. Durch diese Auslagerung von Behördenräumen in den ländlichen Raum können Verwaltungsmitarbeiter im Staatsdienst näher am Wohnort arbeiten. Dies trage laut Lederer nicht nur zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei, sondern reduziere auch den Verkehr auf den Straßen. In Bad Aibling soll dies ab 2019/2020 in einer bestehenden Infrastruktur möglich werden.

Die Behörden-Satelliten-Standorte wurden heute in der Sitzung des Bayerischen Kabinetts beschlossen. Neben Bad Aibling bekommen auch Aichach, Altötting, Landsberg am Lech und Schwandorf einen Standort. Lederer, der sich für die Verlagerung nach Bad Aibling ausgesprochen hatte, freut sich, dass der ländliche Raum auch in unserer Region dadurch weiter gestärkt wird.

Text und Foto: Abgeordnetenbüro Otto Lederer

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.