Land- & Forstwirtschaft

Auszeichnung für Salzburger Obstbau

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Es gibt 9 Plätze und 9 Schätze, es gibt aber auch 10 schöne Streuobstprojekte Osterreichs und wir in Bramberg sind dabei – mit dieser frohen Botschaft haben wir nachfolgende Meldung bekommen: Die Freude ist schon sehr groß, heute (13. Mai) bekommen die Obstpresse Bramberg und TAURISKA in Bozen den Green Infrastructure Business Award verliehen. Gestern bekamen wir den Preis für unser Projekt Pomarium beim Reitlbauern (Alois Steiner) und Obstsortenvielfalt im Pinzgau verliehen. Einen internationalen Preis und einen Österreichweiten-Preis in 2 Tagen überreicht freut uns schon sehr. Es zeigt die gute kooperative, regionale Zusammenarbeit die wir seit vielen Jahren leisten.

Gestern Abend wurden im Rahmen des Wettbewerbs „Apfel, Birne, los!“ auf großer Bühne im Naturpark Obst-Hügelland die innovativsten Streuobst-Projekte Österreichs durch den Umweltdachverband und die ARGE Streuobst ausgezeichnet. „Streuobstwiesen zählen zu den artenreichsten Lebensräumen Mitteleuropas und leisten einen wirksamen Beitrag zum Klimaschutz. Ihr Weiterbestand ist jedoch nur gesichert, wenn sie gepflegt und bewirtschaftet werden. Mit unserer Auszeichnung wollen wir den einzigartigen Wert dieser Naturparadiese für Regionalentwicklung, Natur und Kulturlandschaft und jener Menschen, die sich Tag für Tag dafür einsetzen, ins Bewusstsein rücken. Wir freuen uns, dass im ersten Wettbewerbsjahr fast 50 Projekte eingereicht wurden. Die Wahl ist schwergefallen, denn jede Streuobst-Aktivität zeichnet sich durch immenses Engagement aus! Von privaten Initiativen über regionale Aktivitäten, von der Neu-Anlage von Streuobstbeständen über die Umstellung von Intensiv-Obstanlagen zu „Bleiber-Weicher-Anlagen“, von Forschung über Produkt-Innovationen bis zu sozialen Projekten: Wir haben die Einreichungen in vier Kategorien bewertet, 10 Gewinner-Projekte gekürt und eine elfte Auszeichnung für Forschung vergeben. Wir gratulieren diesen hervorragenden Impulsgeber:innen für die Biodiversität von Herzen“, freut sich Franz Maier, Präsident des Umweltdachverbandes, der die Urkunden gemeinsam mit Hans Hartl, Obmann der ARGE Streuobst, vor Ort überreichte.

Gewinner Kategorie Obstbau: Pomarium beim Reitlbauern & Obstsortenvielfalt im Pinzgau (Salzburg)

Gewinnerfoto: Franz Maier, Präsident des Umweltdachverbandes (links im Bild), und Hans Hartl, Obmann der ARGE Streuobst (rechts im Bild), mit den Gewinner:innen des Streuobst-Wettbewerbes „Apfel, Birne, los!“. Geschäftsführerin Marianne Wartbichler (6.v.l.) und der Obmann-Stellvertreter Josef Heinrich (7.v.l.) vom Salzburger Landesverband für Obst- und Gartenbau nahmen für den Obst- und Gartenbauverein Bramberg und TAURISKA die Urkunde in Empfang. Foto: © eventfoto.at

Pomarium: Foto Michael Huber

Pomarium Reitlbauer: Obmann Toni Lassacher (Obst- und Gartenbauverein Bramberg), Alois Steiner (Reitlbauer) UND Christian Vötter (Tauriska). Foto Walter Schweinöster

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!