Gastronomie & Wirtschaft

Ausstellungseröffnung bei VR Bank in Prien

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Nicht nur die 200 Besucher, sondern auch die vielen Bilder der Ortssieger rund  um das Thema „Freundschaft ist … bunt!“ bringen Farbe in der Hauptgeschäftsstelle Prien der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG.

Neben den Ortssiegern der einzelnen Schulen und deren Eltern befanden sich auch Lehrkräfte, Rektoren und weitere Ehrengäste bei der Vernissage. Eröffnet wurde die Ausstellung von dem 2. Bürgermeister von Prien, Hans-Jürgen Schuster und Christian Denk, Geschäftsführer der Volksbank Raiffeisenbank in Prien. „Der bereits seit 47 Jahren durchgeführte Malwettbewerb verliert nicht an Nachfrage, dies zeigen auch die insgesamt 7.400 eingereichten Werke aus 67 Schulen“, so Denk. Würde man alle Bilder aneinander legen, gäbe es eine Länge von 20.000 Freundschaftsbändern. Der Wettbewerb ist der größte seiner Art, dies wurde sogar im Guiness-Buch der Rekorde festgehalten.

Nach der Auswahl der Sieger auf Ortsebene bekamen die Kinder verschiedene Preise wie zum Beispiel Kinogutscheine oder eine Fahrt zur Tanz- und Akrobatikshow FRIENDS. Zudem wurden über 16.000 Euro von der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee an Schulen im Sinne des Kreativ-Wettbewerbs verteilt.

Die Sieger können nicht nur auf Orts-, sondern auch auf Landes-, Bundes- und Europaebene gekürt werden. So freute sich Christian Denk besonders, Feline M. aus Breitbrunn als 3. Landessiegerin zu beglückwünschen. Als besondere Erinnerung übergab ihr Denk ihr Siegerbild auf eine Leinwand gedruckt.

Bildunterschrift:
v.l. Hans-Jürgen Schuster, 2. Bürgermeister Prien, Christian Denk, Geschäftsführer der Volksbank Raiffeisenbank in Prien, Philipp Bernhofer, Bürgermeister Bernau, die glückliche Landessiegerin Feline M. mit ihrem Geschenk, Simone Schlittchen, Mitarbeiterin der Hauptgeschäftsstelle in Prien und Anton Baumgartner, Bürgermeister Breitbrunn

Handout für den 47. Jugendwettbewerb mit dem Motto:

,,Freundschaft ist … bunt!‘‘

  • Der Jugendwettbewerb ist schon seit Jahrzehnten fester Bestandteil im Jahresplan der Bank.
  • 2017 waren es mehr als 7.400 eingereichte Bilder. Der Facettenreichtum der künstlerischen Arbeiten war beeindruckend.
  • Reiht man die eingereichten Bilder der Länge nach aneinander, so ergibt sich die gleiche Strecke, wie ca. 20.000 Freundschaftsarmbänder aneinandergebunden.
  • Die Ausstellung hier in Prien umfasst insgesamt 230 Bilder. Vertreten sind die Jahrgangsstufen von der 1 + 2 Klasse, 3 +4 Klasse, 5 – 6 Klasse und von der 7 bis 12 Klasse.
  • Ziel von ,,Jugend creativ‘‘ ist es, Kinder und Jugendliche zu motivieren, sich mit sozialen und gesellschaftlich relevanten Themen kreativ auseinanderzusetzen.
  • Aus unserem Geschäftsgebiet haben 67 Schulen mit 421 Klassen teilgenommen.

16.000 € an Spenden haben wir im Rahmen des 47. Jugendwettbewerb zum Kauf von Malutensilien für den Kunstunterricht an die teilnehmenden Schulen überwiesen.

  • 450 Ortssieger der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG fuhren im Rahmen des Jugendwettbewerbs im Mai zum Showevent FRIENDS (Akrobatik-, Tanz- und Comedyshow zum Thema Freundschaft) nach München oder erhielten Kinogutscheine als Anerkennung ihrer Leistung.
  • Aus über 730 000 Einreichungen schafften es drei glückliche Künstler aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG auf das Siegertreppchen.
    Feline M. aus Breitbrunn, Altersgruppe 1.- 2. Klasse, erreichte den dritten Platz mit ihrem tollen Bild „Skifahren mit meinen Freundinnen“

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten. Wer gegen Urheberrecht verstößt, macht sich strafbar.