Kultur

Ausstellung „Made in Rosenheim“ verlängert bis zum 13. April

Aufgrund des großen Erfolgs haben Kunst- und Kulturinteressierte einen Monat länger Zeit, die Ausstellung „Made in Rosenheim – Design und Werbung aus 100 Jahren“ in der Städtischen Galerie Rosenheim zu besuchen: Bis zum 13. April (Ostermontag) – statt wie ursprünglich geplant bis zum 15. März – sind in Rosenheim entworfene und produzierte Gebrauchsgegenstände aus dem 20. Jahrhundert – von der Limonadenflasche über das Faltboot bis hin zum Skibob und einem Automobil – zu sehen. Das Besondere: Internationale Marken und Produkte wie Klepper Faltboote, Hoffmann Propeller, Prijon Kajaks und Gabor Schuhe hatten und haben ihre Heimat in Rosenheim.

„Eine Reise in die Kindheit“, „Da werden Erinnerungen wach“, „Ein Schluck Limonade und die Kindheit ist wieder da“, „So schön, das alles noch einmal zu sehen….“: Solche und ähnliche – oftmals sehr emotionale – Aussagen vieler Besucher bereiten derzeit den Team der Städtischen Galerie große Freude. Es werden Erlebnisse aus der Kindheit erzählt und Anekdoten ausgegraben, mögliche weitere Leihgaben angeboten, Fotoalben oder Prospekte aus längst vergangenen Zeiten vorgezeigt. Erwachsene „Kinder“ schicken ihre Eltern und Eltern und Großeltern schicken ihre „Kinder“ in die Ausstellung „Made in Rosenheim“ – generationsübergreifende Begegnungen sind derzeit an der Tagesordnung in den Sälen der Städtischen Galerie.

Und wer sich mit den Themen „Design und Werbung“ noch intensiver auseinandersetzen möchte, der kann sich noch für eine der Führungen oder für verschiedene Veranstaltungen anmelden. Eine große Auswahl an Literatur zu den Themen Design und Werbung liegt zum Schmökern im Galeriecafé bereit.

Eckdaten:

  • Städtische Galerie Rosenheim
  • „MADE in Rosenheim: Design und Werbung aus 100 Jahren“
  • 15. Dezember 2019 – VERLÄNGERT BIS ZUM 13. April 2020
  • Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Stadtarchiv Rosenheim und dem Städtischen Museum Rosenheim

Text: Städtische Galerie Rosenheim – Fotos: Martin Weiand

Anhang: Pressemitteilung mit Rahmenprogramm

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!