Sport & Freizeit

Ausflugstipp für die Pfingstferien: Triassic-Park

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Rauf in die Urzeit – Geschichte trocken und langweilig? Nicht im Triassic Park auf der Steinplatte!
Eine spannende Abenteuerreise in die Vergangenheit mit Dinos, Korallen, Ammoniten und Ur-Meer in einer traumhaft schönen Bergwelt.

Die Pfingstferien beginnen morgen, die Kids wollen Action. Der Triassic-Park ist wunderbar dafür geeignet und wird auch den Eltern oder Oma und Opa gefallen. Der unterhalb der Steinplatte gelegene Triassic-Park ist ein beliebter, mit einer Gondelbahn von Waidring aus erreichbarer Erlebnispark für Kinder, mit einem Rundweg mit Abenteurspielplätzen, viel Wasser zum Planschen, einer Sandgrube zum Graben (Triassic Beach) und einem interaktiven Erlebnis-Center mit Informationen über die Urzeit. Und mit wunderbaren Ausblicken bis hinein in die Tauern.

Für Wanderer gibt es den Triassic Trail, der vom Triassic-Park zur spektakulären Aussichtsplattform und von dort am Plattenkogel und Bäreck-Speichersee vorbei zum Gipfel der Steinplatte führt.

Natürlich gibt es auch eine Einkehrmöglichkeit.

Am Pfingstsamstag startet im Triassic-Park unter der Steinplatte in Waidring direkt im 3-Ländereck Tirol-Salzburg-Bayern der Sommerbetrieb.

Fotos: Günther Freund

 

 

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.