Sport & Freizeit Tourismus

Ausflug zum Langlaufen und Winterwandern ins Dreiseengebiet

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

In den höheren Lagen des Chiemgaus wie Sachrang, Reit im Winkl oder dem Dre iseengebiet  liegt manchmal bis in den April hinein noch  Schnee. Besonders nach dem heurigen Jahrhundertwinter  wird dort Wintersport  noch lange möglich sein, wie beispielsweise im landschaftlich einmalig schönen Dreiseengebiet mit dem Weitsee, Mittersee und Lödensee, wo noch Loipen gespurt und zum Skaten präpariert sind.

Rund um den Mittersee und Lödensee  ist auch ein ca. 5 km langer Wanderweg gewalzt.

Fusswanderer oder Langläufer  können in der  vom Parkplatz zu Fuss  in einer halben Stunde erreichbaren Mitterseealm auf der sonnigen Terrasse die schöne Landschaft und eine gute Brotzeit genießen. Die nur im Winter bewirtschaftete Hütte, die mit dem Auto nicht erreichbar ist, ist der perfekte Sonenplatz im ansonsten eisig kalten Dreiseengebiet..

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von geoportal.bayern.de zu laden.

Inhalt laden

Fotos: Günther Freund

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!