Allgemein

Ausbildungsstart 2021 beim ERDINGER Weißbräu

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Es ist wieder soweit. Bei ERDINGER Weißbräu beginnt im September für fünf Auszubildende der Karrierestart. „Wir denken zukunftsgerichtet. Dafür sind gut ausgebildete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die Grundlage. Daher freuen wir uns, dass wir in den aktuellen Zeiten fünf Nachwuchskräfte schulen und fördern können.

Das ist ein positives Zeichen für die Brauerei und die ganze Region Erding“, erklärt Dr. Stefan Kreisz, Geschäftsführer Technik, Logistik, Personal und Einkauf bei ERDINGER Weißbräu, der die angehenden Auszubildenden am Brauereigelände in der Franz-Brombach-Straße begrüßte.
Seit Jahren legt die Privatbrauerei sehr großen Wert auf ein fundiertes, breit gefächertes Ausbildungsangebot. Das zeigt auch der aktuelle Jahrgang. Fünf Auszubildende, fünf verschiedene Ausbildungszweige: Benedikt Kreischer startet seine Ausbildung zum Brauer und Mälzer, Ben Wandel zum Fachinformatiker für Systemintegration, Christian Fischer zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, Raphael Kreisig zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik und Daniel Auerweck zum Industriekaufmann. „Wir sind gespannt auf die neuen, jungen Kollegen. Uns ist es sehr wichtig, Interessierten einen erfolgreichen Einstieg in verschiedene Berufe zu ermöglichen. Zudem können wir mit dieser Strategie unsere eigenen Fachkräfte von morgen selbst ausbilden und wissen, dass sie optimal vorbereitet wurden“, so Dr. Stefan Kreisz.

Bericht und Foto: Erdinger Weißbräu:
v.l.n.r. Daniel Auerweck, Ben Wandel, Benedikt Kreischer, Christian Fischer, Raphael Kreisig und Dr. Stefan Kreisz, Geschäftsführer Technik, Logistik, Personal und Einkauf bei ERDINGER Weißbräu.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!