Landwirtschaft

Auf einen Ratsch bei der Sennerin Katharina Kern

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Statt Brotzeit hatten Josefine Lechner und Ihre Wandergäste dieses Mal Fragen im Gepäck: Warum bist Du Sennerin geworden? Welche Voraussetzungen muss eine Sennerin mitbringen? Wann stehst Du auf? Wann gehtst Du ins Bett….. Diese und noch mehr Fragen hatte Katharina Kern von der Schweinssteigeralm beim Almbesuch am vergangenen Samstag beantwortet.

„Eine Sennerin muss alltagspraktisch und zuverlässig sein, sagt Katharina! Zwei wesentliche Kriterien für eine Sennerin, ohne die es auf der Alm nicht geht. Eine Sennerin hat nämlich eine große Verantwortung und sie muss sich zu helfen wissen, wenn etwas Unvorhergesehenes passiert. Da kann man nicht schnell mal jemanden holen, sondern muss sofort entscheiden und handeln.“

Außerdem muss eine Sennerin ausdauernd sein, schon alleine der tägliche Gang durch die 90 Hektar große Almfläche beansprucht einen sehr, wenn man wie die Katharina 94 Stück Vieh auf der Alm hat und nebenbei noch Kühe melkt.

Das wundert es einem fast, dass sie noch Zeit fand eine Almbrotzeit zu richten mit Käse von der eigenen Milch, Speck und Brot aus dem Ort. Aber das tut sie gerne: Gruppen bewirten und von ihrer Arbeit erzählen. Katharina möchte, dass die Leute ein realistisches Bild von der Arbeit der Almbauern bekommen.

Genau das ist auch das Anliegen der Wanderreihe „auf einen Ratsch bei der Sennerin“. Wann hat man schon die Gelegenheit bis in den Stall rein zu schauen, im Keller die Käslaiber zu bestaunen und Fragen zum Almleben zu stellen?

Eine wissbegierige Wandergruppe war am Samstag zu Besuch. Wie gut, dass Josefine Lechner vor kurzem eine Zusatzausbildung zur Almführerin gemacht hatte. So konnte sie zu Beginn der Wanderung, beim Übertreten des Weiderostes, quasi „der Eingangspforte“ zur Alm, schon vorab allgemeine Informationen zur Almwirtschaft und der Weidehaltung geben.

Alexandra, eine Teilnehmerin, schrieb nach der Wanderung: „An dieser Stelle nochmals ein großes Lob an Dich für die tolle Tour am Samstag. Ich bin immer noch am Verarbeiten der vielen schönen Eindrücke und des regen Austausches“.

Nähere Informationen und Anmeldung für den nächsten Ratsch bei der Sennerin Cornelia Reisers auf der Haidenholzalm am 22. Juli 2017 unter www.heimat-entdecker-touren.de oder 01578 2031156.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.