Natur & Umwelt

Auf den Bergwiesen blühen nun immer mehr Orchideen

Veröffentlicht von Claus Linke

Bilder aus dem Laubensteingebiet im Chiemgau –

Am Wochenende war das Wetter am Vormittag noch ein wenig kühl, windig und neblig. Aber ein ideales Wetter um in den Bergen, im Laubensteingebiet bei Aschau i.Chiemgau, die Alpensalamander zu entdecken. Mehrer Exemplare waren unterwegs und den Schutz des Nebels nutzte offensichtlich der wenig ängstliche Angsthase (lepus timidus: Schneehase).
Auf den Bergwiesen blühen nun immer mehr Orchideen, etwa das Prächtige Knabenkraut. Dieses macht seinem Namen ja alle Ehre. Aber auch unscheinbare Vertreter wie die grüne Hohlzunge sind zu sehen.
Eine richtige Rarität ist der seltene Korallenwurz, welcher unscheinbar als Stengel daherkommt und bei einem näheren Blick eine wunderbare Orchideenblüte besitzt.
Mit zunehmender Sonne lassen sich dann auch Murmeltiere, Rehe und Schmetterlinge sehen. Beim Abstieg konnte ich in einem offenen Hangwald noch den seltenen Frauenschuh sehen.

Text & Fotos: Johannes Almer

Über den Autor

Claus Linke

1939 in Bautzen/Sachsen geboren, Maschinenschlosser-Lehre in Bautzen, 1956 Flucht aus familiären Gründen aus der DDR über Berlin nach München, Maschinenbau-Studium in München, 1969 Erwerb eines Grundstückes in Atzing und beginn mit dem Bau eines Hauses für meine Eltern und den drei Kindern, 1981 Ernennung zum Siemens-Oberingenieur, nach 36 Jahren Beschäftigung bei Siemens in den Ruhestand, 1995 Verlegung des Hauptwohnsitzes nach Prien.

Ehrenamtlicher Mitarbeiter bei der Chiemseeagenda seit deren Gründung im Jahr 2002 - angesiedelt beim Abwasser- und Umweltverband Chiemsee. Das Aufgabenspektrum (mehr oder weniger involviert) umfasst die Webmeisteraktivitäten für die diversen Agendaseiten; Mitarbeit bei nahezu allen Agendathemen (wie z.B. Chiemseeringlinie, Bürgerbus Chiemsee, Vogelführungen, Chiemsee Rundweg und Chiemsee Radweg); Konzeption und Erstellung der Broschürenreihe "Natur.Erlebnis.Chiemsee"; Betreuung des online-Fotoalbums der Chiemseeagenda. Verleihung der bayerischen Ehrenamstmedaille "Für besondere Verdienste um die bayerische Gastlichkeit" im Jahr 2017.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!